Dienstag, 25. September 2018

Jährliches Archiv: 2018

Autofreies Tal

(Antrag) Als erster Schritt zu einer (weitgehend) autofreien Innenstadt wird das Tal autofrei. Die Stadtverwaltung wird beauftragt ein Konzept zu erarbeiten und umzusetzen, in dem das Tal entsprechend umgestaltet und Ausnahmen vorgesehen werden – etwa für Anwohnende, Liefer- und Baustellenverkehr oder mobilitätseingeschränkte Personen. Radverkehr soll weiter zugelassen bleiben.
Mehr lesen...

Autofreies Tal – Grüne wollen rasch Nägel mit Köpfen machen

(Pressemitteilung) Die Grünen – rosa liste wollen die allgemeine Zustimmung für ein autofreies Tal nutzen und den Konsens rasch in einen gemeinsamen Beschluss gießen. "Wir nehmen mit großer Befriedigung zur Kenntnis, dass die Vorschläge, die wir seit Jahren gemacht haben, offenbar langsam mehrheitsfähig werden."
Mehr lesen...

Autofreies Tal – Grüne wollen rasch Nägel mit Köpfen machen

Florian150

(Pressemitteilung) Die Grünen – rosa liste wollen die allgemeine Zustimmung für ein autofreies Tal nutzen und den Konsens rasch in einen gemeinsamen Beschluss gießen. "Wir nehmen mit großer Befriedigung zur Kenntnis, dass die Vorschläge, die wir seit Jahren gemacht haben, offenbar langsam mehrheitsfähig werden."
Mehr lesen...

Grüne sagen „Share Deals“ den Kampf an

anna_hanusch150

P R E S S E M I T T E I L U N G 31. August 2018 Finanzinvestoren nutzen zunehmend „Share Deals“, um Grunderwerbssteuern zu sparen und kommunale Vorkaufsrechte zu umgehen. Dabei werden nicht Immobilien verkauft, sondern Gesellschaften, in deren Besitz sich Grundstücke befinden. Werden weniger als 89,9 % der Gesellschaftsanteile erworben, entfällt die Grunderwerbssteuer. Dieses Steuerschlupfloch wird ...
Mehr lesen...

Grüne sagen „Share Deals“ den Kampf an

P R E S S E M I T T E I L U N G 31. August 2018 Finanzinvestoren nutzen zunehmend „Share Deals“, um Grunderwerbssteuern zu sparen und kommunale Vorkaufsrechte zu umgehen. Dabei werden nicht Immobilien verkauft, sondern Gesellschaften, in deren Besitz sich Grundstücke befinden. Werden weniger als 89,9 % der Gesellschaftsanteile erworben, entfällt die Grunderwerbssteuer. Dieses Steuerschlupfloch wird ...
Mehr lesen...

Nach oben scrollen