AK Migration

Einmal im Monat – meistens am dritten Mittwoch im Monat – trifft sich der Facharbeitskreis AK Migration auf Einladung der Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste, um sich über aktuelle Themen im Bereich „Migration, Integration, Interkulturelle Arbeit“ und „Einwanderung, EinwanderInnen, Flüchtlinge“, aber auch „Diversity und Vielfalt gestalten!“ zu informieren und zu diskutieren.

Ziel dabei ist, die Arbeit der Fraktion zu unterstützen, neue Entwicklungen zu beobachten und darauf zu reagieren und die migrationspolitische Arbeit der Stadt München mit Grünen Akzenten und Visionen mitzugestalten.
Wir freuen uns über virtuelle Kommentare und Anregungen. Und natürlich über aktive Teilnahme an den Ak-Treffen.

Für Fragen steht gerne Magdalena Schmid Noerr (magdalena.schmid-noerr@muenchen.de) zur Verfügung.

Nächste Treffen und Themen:

Mittwoch, 25.10.17, 19 – 21 Uhr, wie gewohnt in den Räumen der Fraktion, Rathaus, Zi. 145.

ACHTUNG: ungewohnte Anfangszeit: Ak beginnt ausnahmsweise eine halbe Stunde später!!

Wir wollen eine kleine Wahlnachlese machen zusammen mit einer Analyse der Zahlen für München mit einem Fokus auf Migrationsthemen. Ziel des Abends sollen Schlussfolgerungen für die Arbeit des Arbeitskreises und können ggf. auch konkrete Maßnahmen oder Aktionen sein.

Dazu haben wir die Grünen Integrationsbeauftragten in den Bezirksausschüssen eingeladen (von denen viele bereits ihr Kommen zugesagt haben) sowie den Vorstand des Münchner Migrationsbeirates.

Nach einer kurzen Einführung durch Manfred Bosl, der für uns die Wahlergebnisse für München aufbereiten wird, wollen wir vom Migrationsbeirat sowie von den Integrationsbeauftragten hören, was ihre aktuellen Herausforderungen sowie ihre jeweiligen Vorstellungen und Ziele für die nächste Zeit sind. Auch über unsere gegenseitigen Erwartungen wollen wir uns austauschen und herausarbeiten, wo es Schnittstellen und sinnvolle gegenseitige Unterstützungsmöglichkeiten gibt.

Wir schlagen daher folgende Tagesordnung vor:

1.) Begrüßung und Vorstellungsrunde

2.) Einführung in das Thema durch Manfred Bosl: Aufbereitung des Wahlergebnisses für München mit Fokus auf migrationspolitische Themen
3.) Vorstand Migrationsbeirat: welche Themen, Aufgaben und Ziele sieht der Migrationsbeirat für sich in der nächsten Zeit? Welche gegenseitigen Erwartungen haben Fraktions-Ak und Migrationsbeirat aneinander?

4.) Grüne Integrationsbeauftragte in den BAs: aktuelle Themen, Erwartungen an den Fraktions-Ak, aber auch an die LHM

5.) Diskussion (ggf. mit dem Ziel einer Strategie bzw. abgestimmte Vorgehensweise bzgl. [stadtteilbezogenen] migrationspolitischen Fragestellungen)

6.) Info an Ak: Vorbereitung Empfang MigrantInnenorganisationen am 6.12.

7.) Bericht aus der Fraktion

8.) Sonstiges

Wir freuen uns über Eure rege Beteiligung! Gerne eine kurze Rückmeldung hierzu an: magdalena.schmid-noerr@muenchen.de

Mittwoch, 06.12.2017: Empfang der MigrantInnenvereine

Letzte Treffen:

Mittwoch, 20.09.2017: Internas / Planung

Nachdem der Arbeitskreis in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen etwas an Fahrt verloren hat, viele Treffen ausgefallen sind und insgesamt gefühlt ein bisschen die Luft raus war, wollten wir nun neuen Wind in die Segel pusten und uns dieses Mal wie besprochen mit den Internas des Arbeitskreises befassen. Dabei haben wir folgendes entschieden:

-  Der Ak bleibt auch künftig ein Fraktions-Ak, öffnet sich aber pro-aktiv nach außen und bindet MigrantInnen und MigrantInnenvereine, Grüne Jugend, Grüne Parteimitglieder aber auch in dem Bereich aktive FachexpertInnen stärker ein.

- Der Ak arbeitet gemeinsam an einer besseren Kommunikation in die Partei hinein sowie an der Öffentlichkeitsarbeit und wird künftig z.B. mit Artikeln online sowie in der GRETA aber auch mit thematischem Input, Anträgen oder auch Berichten über die AK-Arbeit z.B. auf Stadtversammlungen präsenter sein.

Wir haben außerdem eine neues SprecherInnenteam gewählt: Lena Schmid Noerr und Manfred Bosl werden künftig des Fraktions-Ak leiten.

Und wir haben die Themen und Termine für die kommenden  Treffen festgelegt, s.o.

Mittwoch, 19.07.2017:

Thema war: Antisemitismus und Israelkritik – wo ist die grüne Linie – und wie finden wir sie?

Bei unserer Themensammlung Anfang des Jahres, kam der Wunsch auf, eine Ak Sitzung mal dem Thema Antisemitismus zu widmen. Viele haben geäußert, dass sie sich in der Debatte zu wenig informiert und nicht sattelfest fühlen. Wir wollten daher zunächst die Grundlagen schaffen und darüber diskutieren, wie, in welchem Format und mit welchen ExpertInnen wir als Grüne in München darüber den Diskurs gestalten wollen.

Unsere Fragestellungen waren:

Wie viel Kritik an der Politik der jeweiligen Regierung Israels können (und sollen) wir (u.a. als in Deutschland lebende Menschen und Grüne) äußern? Wo fängt in der Argumentation und in der Kritik Antisemitismus an, woran ist er erkennbar und welche Faktoren sollten und können für uns als Grüne der Leitfaden sein? Mit wem wollen wir darüber vertiefend diskutieren? In welchem Rahmen soll das stattfinden?

Den Abend gestalteten und moderierten Lourdes Ros, geschäftsführender Vorstand der Initiativ Gruppe (IG), und Manfred Bosl, Ehrenvorstand und Kurator der IG, mit einem Input und Diskussion.

Mittwoch, 21.06.2017: ENTFALLEN

Mittwoch, 26.04.2017: ENTFALLEN

Mittwoch, 22.03.2017: Interreligiöser Dialog

Mittwoch, 22.02.2017: ENTFALLEN

Mittwoch, 25.01.2017: Aktuelle Situation Graue Wölfe / Migrationsbeiratswahlen

Mittwoch, 7.12., 18:30-21 Uhr

Entgegen unserer ursprünglichen Planung widmeten wir uns beim letzten Arbeitskreis des Jahres wieder der reinen Diskussion. Ziel war es, über Zweck und Ausrichtung des AK uns zu vergewissern, die politische Positionierung und Profilierung der Arbeit zu schärfen und auf der Basis dieser Ergebnisse die Planung für 2017 vorzunehmen.

Mittwoch, 16.11.16, 18:30-21 Uhr

Diskussionsschwerpunkt war dieses Mal “Geflüchtete und Gesundheit”  – diskutiert haben wir über die verschiedenen Aspekte Gesundheit von geflohenen Frauen, Gesundheitsvorsorge in den Unterkünften, geflohene Menschen mit Behinderung und Traumatisierung.

Als ReferentInnen haben wir beim Referat für Gesundheit und Umwelt sowohl Vreni Steinack von der Fachstelle Migration und Gesundheit gewinnen können, sowie Dr. Werner Schimana, den Leiter der Abteilung Gesundheitsförderung von Anfang an.
Besonders gefreut haben wir uns, dass wir ebenso Jürgen Soyer, Geschäftsführer von Refugio, als Referenten gewinnen konnten.

Mittwoch, 26.10., 18:30-21 Uhr
Im Oktober haben wir die Beratungsstelle “Before e.V.” eingeladen
- und zwei Vorstände sowie zwei Mitarbeitenden haben unsere Runde bereichert.
“Der gemeinnützige Verein BEFORE e.V. ist Träger von zwei neuen
Beratungsstellen. Eine davon ist auf die Unterstützung und Begleitung
von Personen spezialisiert, die von rassistischer und extrem rechter
Gewalt betroffen sind. Die zweite ist auf die Beratung von Betroffenen
rassistischer, antisemitischer, antiziganistischer, islamfeindlicher
Diskriminierung spezialisiert.
Das Angebot kann von direkt Betroffenen ebenso wie von Angehörige,
Freunden oder Zeugen_innen von Vorfällen in Anspruch genommen werden.”
(Quelle:
https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtpolitik/Fachstelle-fuer-Demokratie/kommunalesNetzwerk/BEFORE.html)

Mittwoch, 21.9., 18:30-21 Uhr
Im September diskutierten wir über das Thema “Migrationsgeschichte”.
Dazu haben wir aus dem Stadtarchiv wie vom Stadtmuseum jeweils eine/n
Vertreter/in eingeladen, um uns über den Fortgang des Projektes “Migration
bewegt die Stadt” und die Besonderheiten bei der Archivierung von
Migrationsgeschichte zu informieren, unsere Fragen diesbezüglich zu
beantworten und mit uns ins Gespräch zu kommen.
Als Referenten konnten wir dafür Hr. Dr. Philip Zölls vom Stadtarchiv
gewinnen und haben ebenfalls Fr. Nathalie Bayer vom Stadtmuseum angefragt.

Mittwoch, 6.7., 18:30-21 Uhr,

Bei unserem letzten Termin vor der Sommerpause, haben wir gemeinsam über den Integrationsplan des Oberbürgermeisters diskutiert.

Mittwoch, 8.6., 18:30-21 Uhr

Dieses Mal haben wir über das Thema “Wahlbeteiligung und Rechtsruck”
diskutiert: wie bisherige Nichtwähler_innen vom rechten Spektrum
gewonnen werden, wer in welchen Regionen Münchens wen mobilisiert usw.

Als Referentin konnten wir dafür Miriam Heigl von der Fachstelle für
Demokratie gewinnen.

Mittwoch, 27.4., 18:30-21 Uhr

Aufgrund der aktuellen Diskussion rund um das von der CSU vorgelegte bayerische “Integrations”gesetz sowie einigen entsprechenden Anregungen aus dem AK, sind wir dieser Anregung wie angekündigt nachgekommen und haben das Thema des Treffens kurzfristig geändert, um über diesen Gesetzesentwurf mit Euch zu diskutieren.

Das Thema Gesundheitsversorgung von Geflüchteten wurde damit natürlich nur verschoben und wird bei einem der kommenden Treffen Thema sein.

Mittwoch, 9.03.2016, 18:30-21 Uhr

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir auch bei diesem Treffen einmal mehr großartige Referentinnen gewinnen konnten, um mit uns über das Thema “Bürgerschaftliches Engagement mit, für und von Flüchtlingen” zu diskutieren. Wir haben geschaut, welche Möglichkeiten es in diesem Bereich gibt für die Flüchtlinge selbst zur Gestaltung ihrer Wartezeit, wie die LHM die Ressourcen hier lebender Flüchtlinge besser nutzen kann, welche Chancen der Bundesfreiwilligendienst bietet, was gut läuft im Bereich Bürgerschaftliches Engagement der Münchner Bevölkerung und was es noch braucht.

 

Kontakt:
magdalena.schmid-noerr@muenchen.de

Nach oben scrollen