Alte Akademie: Scharfe Kritik an der Zerstörung der Arkaden

P R E S S E M I T T E I L U N G

Die Grünen – rosa liste haben scharfe Kritik an der heute im Planungsausschuss beschlossenen Zerstörung der Arkaden der Alten Akademie im Bereich Kapellenstraße und deren weitgehendem Rückbau in der Neuhauserstraße geübt. „Völlig ohne Not“, so Grünen-Stadträtin Anna Hanusch, „haben SPD und CSU dem Investor ein wertvolles Stück öffentlichen Raum geopfert. Gegen alle städtebauliche Vernunft und gegen den Rat der Experten in der Verwaltung und in der Zivilgesellschaft wird hier die Kommerzialisierung der Münchner Innenstadt ein Stück weitergetrieben. Von dem durch Josef Wiedemann gestalteten und den Bestandskopfbau und das neues Hettlage-Gebäude klug verbindenden einzigartigen öffentlichen Raum bleibt nur ein armseliger Rumpf. Es bleibt ein Rätsel, warum die Mehrheit des Stadtrats ein ums andere Mal die Investoreninteressen höher gewichtet als die Interessen der Allgemeinheit.“

 

 

Print Friendly

Nach oben scrollen