Ausstellung „David Bowie is“ nach München holen!

P R E S S E M I T T E I L U N G

 

Stadträtin Lydia Dietrich hat vorgeschlagen, die vom Victoria and Albert Museum in London konzipierte Ausstellung „David Bowie is“ nach München zu holen und in einem angemessenen Rahmen zu präsentieren.
Die Ausstellung zeige, so Dietrich, „wie Bowie spielerisch Grenzen zwischen Traum, Realität, Genre und Gender verwischte und sich damit zu einem der einflussreichsten Künstler der jüngeren Musikgeschichte entwickelte.“ Mit rund 300 ausgestellten Objekten gebe die Sammlung einen eindrucksvollen Einblick in das bewegte Leben David Bowies und die Vielseitigkeit seines Schaffens.
Die multimediale Ausstellung wurde bereits mit großem Erfolg in Berlin, Barcelona, Chicago und Tokio gezeigt und wird demnächst in New York zu sehen sein.
Lydia Dietrich: „‘David Bowie is‘ zeichnet den Werdegang des jungen David Robert Jones zum Weltstar David Bowie nach und hat sich zu einer der erfolgreichsten Ausstellungen in der Geschichte des Victoria and Albert Museums entwickelt. David Bowie hat sich auch immer wieder in München aufgehalten, seine „Fangemeinde“ ist auch in München groß. Die Ausstellung wäre daher auch für die Landeshauptstadt München eine kulturelle Bereicherung.“

 

Print Friendly

Nach oben scrollen