Autoren Archiv: Grüne Stadtratsfraktion

Welchen Umgang erfahren Intersexuelle in München?

(Anfrage) Bei ungefähr einem von eintausendzweihundert Menschen in Deutschland kann bei Geburt das Geschlecht nicht eindeutig als männlich oder weiblich bestimmt werden. Diese Häufigkeit erscheint im ersten Moment im Vergleich zur wahrgenommenen Häufigkeit relativ groß, was zum einen daran liegt, dass nicht alle Formen dieser Erscheinung offensichtlich sind, zum anderen daran, dass Menschen mit dieser Diagnose häufig schon sehr früh hormonell und operativ behandelt werden, um ihre Intersexualität zu verbergen.
Mehr lesen...

Wer stellt wie das Alter von jungen Flüchtlingen fest?

(Anfrage) Dem Februar-Protokoll des Münchner Flüchtlingsrates ist zu entnehmen, dass einige jugendliche Flüchtlinge vom Familiengericht zu einem Altersfeststellungsverfahren geschickt wurden, bei dem u.a. ein Handwurzelröntgen durchgeführt wurde.
Mehr lesen...

Störfallszenario im Euro-Industriepark?

(Anfrage) Wie der Presseberichterstattung vom Wochenende zu entnehmen war, wurde auf dem Gelände der Firma Air Liquide im Euro-Industriepark am vergangenen Donnerstag Morgen eine erhebliche Menge Kohlendioxid freigesetzt. Ursache seien Umfüllarbeiten von einem Kesselwagen in einen Tank des Unternehmens gewesen.
Mehr lesen...

Tempo 30 in der Meyerbeerstraße

(Pressemitteilung) Das Kreisverwaltungsreferat hat gestern Abend auf der Bürgerversammlung Pasing bekannt gegeben, dass in der Meyerbeerstraße zwischen der Nussel- und der Verdistraße eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h eingeführt wird. Hintergrund ist ein von lärmgeplagten Anwohnern in Auftrag gegebenes Gutachten, das zu dem Ergebnis kommt, dass die Lärmemissionen in der nicht als Hauptverkehrsstraße klassifizierten Meyerbeerstraße zu hoch sind und folgerichtig eine Geschwindigkeitsbegrenzung zu verhängen ist.
Mehr lesen...

Equal Pay Day: Stadt soll gleiche Entlohnung auch bei Vertragspartnern durchsetzen

(Pressemitteilung) Die Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste nimmt den diesjährigen Equal Pay Day zum Anlass, gegen Entgeltdiskriminierungen im Wirkungsbereich der Stadt vorzugehen. Fraktionsvorsitzende Lydia Dietrich fordert in einem Antrag zu überprüfen, ob Vergaben und vor allem Ausschreibungen der Stadt daran gebunden werden können, dass keine Entgeltdiskriminierungen vorliegen. Verträge sollen nur noch mit KooperationspartnerInnen abgeschlossen werden, die sich zur Einhaltung der ILO-Übereinkommen 100 (Gleichheit des Entgelts) verpflichten.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen