Das Bauzentrum München als realen Ort in München erhalten

Antrag

Die LH München sorgt dafür, dass das Bauzentrum München als realer Ort in München auch im Jahr 2019 sein niederschwelliges Angebot rund um die Themen Wohnen, Bauen und Modernisieren anbieten kann. Die LH München stellt deshalb übergangslos nach Ende des Mietvertrags des Bauzentrum in der Willy-Brandt-Allee am 31.12.2018 einen neuen Ort für das Bauzentrum zur Verfügung und kümmert sich um einen reibungslosen Umzug.

Begründung:
Das Bauzentrum München ist eine feste Institution in München mit einem sehr guten Angebot an allen relevanten Themen rund ums Bauen, Wohnen und Modernisieren. Die Themen sind sehr vielfältig und ein Angebot für alle Münchner*innen, das regen Zuspruch erfährt. Möglich wird diese Angebotsvielfalt und Kompetenz unter anderem auch durch das Engagement eines Berater*innenkreises, der sehr gute Arbeit macht. Bei dem komplexen Themengebiet Bauen, Wohnen und Modernisieren spielt gerade die Beratung eine außerordentlich wichtige Rolle, da es nicht nur um ein Abgreifen von Informationen geht, sondern gerade dann, wenn die Informationen vorliegen, die individuelle Beratung als Schlüsselelement einer zielgerichteten Arbeit zum Tragen kommt. Diese ist nicht durch ein Online-Angebot und reine Vorträge zu ersetzen.
Deshalb ist es sehr wichtig, dass das Bauzentrum München als realer Ort in München weiterhin Bestand hat und geeignete, möglichst zentrale Räumlichkeiten vor Beendigung des Mietvertrages gefunden werden, so dass das Bauzentrum weiterhin als wichtige Adresse in der Stadt erhalten bleibt.
Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

Fraktion Die Grünen-rosa liste
Initiative:
Sabine Krieger, Herbert Danner, Dominik Krause.
Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen