Behindertenstellplatz mit Bodenmarkierung klar kennzeichnen

Antrag

Alle ausgewiesenen Behindertenstellplätze werden zukünftig durch eine Bodenmarkierung klar als solche gekennzeichnet. Vorhandene Schilder bleiben zusätzlich bestehen.

Begründung:
Sehr häufig ist zu beobachten, dass Behindertenparkplätze von Autos ohne Berechtigung belegt sind. Dies ist für Menschen mit Behinderung nicht nur ein großes Ärgernis, es erschwert ihnen v.a. ihre Wege zeitnah zu bewältigen, da sie oft nicht in der Lage sind, größere Strecken zu Fuß zurück zu legen.
In einigen Fällen werden diese Plätze jedoch nicht vorsätzlich zugeparkt, sondern durch Übersehen des Hinweisschildes. Durch eine Kennzeichnung am Boden (ähnlich wie bei den Parkplätzen für Elektrofahrzeuge) könnte klar angezeigt werden, dass an diesen Stellen ausschließlich Menschen mit Behinderung ihr Fahrzeug abstellen dürfen. Auch würde die Hemmschwelle, sein Kfz hier (vorsätzlich) abzustellen nochmals erhöht, da die Kennzeichnung eindeutig zeigt, wer hier berechtigt ist und wer nicht.
Für viele Menschen mit Behinderung, die auf die Nutzung eines Fahrzeuges angewiesen sind, würde sich durch diese einfache Maßnahme eine große Erleichterung in ihrem täglichen Leben ergeben.

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

Fraktion Die Grünen-rosa liste
Initiative:
Oswald Utz
Jutta Koller
Anna Hanusch
Sebastian Weisenburger
Katrin Habenschaden
Paul Bickelbacher
Herbert Danner
Sabine Krieger
Sabine Nallinger
Anja Berger

Mitglieder des Stadtrats

Print Friendly

Nach oben scrollen