Bericht über die Aufhebung der Entscheidung zur Gasteig-Sanierung

Dringlichkeitsantrag
für die Vollversammlung vom 23. Januar 2019

 

Das Referat für Arbeit und Wirtschaft als Betreuungsreferat der Gasteig GmbH berichtet mündlich in der Vollversammlung vom 22. Januar 2019 über die Aufhebung der Entscheidung zur Gasteig-Sanierung durch die Vergabekammer Oberbayern, insbesondere die Folgen für Zeit- und Kostenplan der Gasteigmodernisierung.

Begründung:
Gestern wurde bekannt, dass die Vergabekammer Oberbayern den Zuschlag an das Büro Henn für den Neuen Gasteig aufgehoben und damit der Beschwerde der konkurrierenden Architekturbüros stattgegeben hat.
Für den Stadtrat ist es angesichts eines der wichtigsten Bauprojekte der nächsten Jahre an dem größten Kulturzentrum Europas von eminenter  Bedeutung, so schnell wie möglich über die etwaigen Folgen einer Wiederholung des Verfahrens informiert zu werden – auch um daraus ggf. Schlüsse für weitere notwendige Schritte und Konsequenzen ziehen zu können.

 

Fraktion Die Grüne – rosa liste
Initiative:
Dr. Florian Roth
Katrin Habenschaden
Dominik Krause
Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen