Bericht zum Raubkunstverdacht im Münchner Lenbachhaus in Bezug auf “Das bunte Leben” von Wassily Kandinsky

Antrag zur dringlichen Behandlung im Kulturausschuss am 23.03.2017
Das Kulturreferat berichtet im Kulturausschuss über den Raubkunstverdacht im Münchner Lenbachhaus in Bezug auf das Bild “Das bunte Leben” von Wassily Kandinsky. Dies betrifft

  • die Einschätzung der Historie mit Erwerb durch die Landesbank und das Zustandekommen der Dauerleihgabe an das Lenbachhaus;
  • die Frage, inwieweit Lenbachhaus und Kulturreferat über die Klage der früheren jüdischen Eigentümer und die Reaktion der Landesbank Kenntnis hatten und inwieweit sie dazu bisher Stellung genommen haben;
  • die Einschätzung des weiteren Umgangs mit diesem Bild und die Einbeziehung der Limbach-Kommission

 

Begründung:

Laut Süddeutscher Zeitung vom 03. und 04. März 2017 haben Nachfahren der früheren jüdischen Eigentümer, der niederländischen Industriellen-Familie Lewenstein, Klage vor einem New Yorker Gericht eingereicht, um die Rückgabe des Gemäldes “Das bunte Leben” bzw. eine hohe Entschädigung zu erreichen. Das Bild ist Eigentum der Bayerischen Landesbank und Dauerleihgabe an das Münchner Lenbachhaus. Die Landesbank habe sich bereit erklärt, die Limbach-Kommission anzurufen, die in Deutschland Empfehlungen zum Umgang mit NS-Raubkunst gibt. Anfangs hätte die Landesbank aber darauf beharrt, dass das Bild unabhängig von der Kommissionsempfehlung im Lenbachhaus zu verbleiben habe.
Da das Bild schon Anfang der 1970er Jahre in Absprache mit dem Lenbachhaus von der Landesbank erworben wurde, wäre es wichtig zu wissen, inwieweit damals vonseiten der Landeshauptstadt München ein Wissen über die Besitzhistorie des Bildes bestand.*
Laut Zeitungsberichten haben sich die Erben der ehemaligen Besitzerfamilie schon 2015 an die Landesbank gewendet. Es ist zu klären, ob Lenbachhaus bzw. Kulturreferat darüber unterrichtet waren – und ob sie in den letzten Tagen von der Landesbank oder anderen Seite über die New Yorker Klage und das Verhalten der Landesbank dazu informiert bzw. gar von der Landesbank zur Thematik des weiteren Verbleib im Lenbachhaus konsultiert wurden.
Schließlich ist die Einschätzung von Kulturreferat und Lenbachhaus über das weitere Vorgehen und ihre Positionierung dazu relevant.

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative:
Dr. Florian Roth
Sabine Krieger
Thomas Niederbühl
Mitglieder des Stadtrates

 

Print Friendly

Nach oben scrollen