Bewegung für alle in Kindertagesstätten

Antrag

Bewegung für alle in Kindertagesstätten

Das Schulreferat/Sportamt wird gebeten, gemeinsam mit dem Schulreferat/F5 ein Konzept zu entwickeln, wie das bewährte und begehrte Projekt „bewegte Kindergärten“ ausgebaut werden kann. Darüber hinaus soll dem Sport- und Schulausschuss dargestellt werden, wie die gesundheitliche Förderung von Erzieherinnen durch Bewegungsangebote verbessert werden kann.

Begründung:

München hat die erste Hürde auf dem Weg zu den olympischen Winterspielen und den Paralympics 2018 geschafft – wir sind „candidate city.“ Olympische Spiele werden meist mit sportlichen Höchstleistungen in Verbindung gebracht. Wir sollten aber auch zeigen, dass in München der Sport – die Bewegung – auch im Kleinen, bei den Kleinsten, eine hohe Bedeutung hat. Das Projekt „bewegte Kindergärten“ ist dafür ein gutes Beispiel. Hier können Kinder die verschiedensten Bewegungsformen und die unterschiedlichen Sportmöglichkeiten kennen lernen – ein Projekt, das unbedingt ausgeweitet werden sollte.

Genauso wichtig ist es aber, Erzieherinnen dabei zu unterstützen, ihre eigene Gesundheit und Beweglichkeit zu erhalten. Eine zentrale Forderung bei den Streiks in den Kindertagesstätten im letzten Jahr war die nach einer verstärkten Gesundheitsvorsorge. Daraus resultiert auch der im neuen Tarifvertrag ausgehandelte Anspruch auf gesundheitliche Unterstützung. Wenn wir München als Sportstadt rühmen und uns um Spitzenevents bewerben, müssen wir auch beweisen, dass uns Sport als Gesundheitsprophylaxe in allen Bereichen wichtig ist.

Fraktion Die Grünen – rosa liste
Initiative:
Jutta Koller
Sabine Krieger
Stadträtinnen

Print Friendly

Nach oben scrollen