Anträge

Feed Abonnement

Städtebauliches Gesamtkonzept für die Umgebung Großmarkthalle

Antrag Die Stadt erstellt eine Rahmenplanung für das weitere Umfeld der Großmarkthalle. Aktuelle Bauprojekte in diesem Bereich werden auf ihr Potential für ein gemischtes urbanes Viertel geprüft und sollen soweit möglich Wohnnutzungen beinhalten. Im Gebiet soll ein Ort für die Unterbringung eine Montessori-Schule berücksichtigt werden. Begründung: Mit dem neuen Lösungsansatz für die neue Großmarkthalle auf einer anderen Grundstücksfläche ergibt sich ...
Mehr lesen...

„Oben ohne“ an der Isar – ein Fall für den Sicherheitsdienst?

(Anfrage) Laut Berichterstattung der Münchner Abendzeitung vom 21. und vom 25. Juni 20191 haben Mitarbeiter eines vom städtischen Baureferat beauftragten privaten Sicherheitsdienstes am Freitag, den 21. Juni 2019, zwischen Wittelsbacher- und Reichenbachbrücke „oben ohne“ badende Frauen dazu aufgefordert, ihren Oberkörper zu bedecken. Angeblich hätten diese gegen die Kleiderordnung verstoßen. Den Berichten zufolge sind die Frauen vom Verhalten des Sicherheitsdienstes „eingeschüchtert“ gewesen, Passanten gingen schließlich dazwischen.
Mehr lesen...

Wie hoch sind die Umstellungskosten auf SAP S4/HANA in vergleichbaren Städten und bei städtischen Gesellschaften?

(Anfrage) Anfang des Jahres haben Stadtkämmerei und IT-Referat den Stadtrat mit einem Redesign von Finanz- und Logistikprozessen innerhalb der Stadtverwaltung befasst. Damals ging die Verwaltung von einem Kostenvolumen von 175 – 300 Mio € für den Zeitraum 2020-2025 aus. In der Bekanntgabe vom 25.6.2019 nennt die Verwaltung nun eine Kostenschätzung von 220 Mio €. Rechnet man diesen Betrag auf die umzustellenden Arbeitsplätze bei der Stadt München um, so kommt man auf einen Wert zwischen 35.000 – 40.000 € pro Arbeitsplatz. Bei städtischen Unternehmen kann die Umstellung auf SAP S4/HANA - bezogen auf die Kosten pro Arbeitsplatz - voraussichtlich wesentlich günstiger erfolgen
Mehr lesen...

Mobiles München – auch nachts!

(Antrag) Die Münchner Verkehrsgesellschaft mbH wird aufgefordert, die U-Bahnen täglich bis Be- triebsende im Zehn-Minuten-Takt fahren zu lassen, Montag bis Samstag von 6 Uhr bis 21 Uhr im Fünf-Minuten-Takt. An drei Tagen pro Woche - konkret von Donnerstag bis Sams- tag - sogar rund um die Uhr.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen