Bürgerbeteiligung

Feed Abonnement

Resolution: Willkommenskultur in München!

(Dringlichkeitsantrag zur Behandlung im Feriensenat vom 09.09.2015) Unter den Augen der Weltöffentlichkeit haben die Münchnerinnen und Münchner in den letzten Tagen ein eindrucksvolles Zeichen der Münchner Willkommenskultur gesetzt. Die demokratischen Fraktionen des Münchner Stadtrates bedanken sich bei der Münchner Bevölkerung für diese unglaubliche Hilfsbereitschaft und bestärken unseren Oberbürgermeister Dieter Reiter in seinem aktuellen Vorgehen ausdrücklich.   Der Stadtrat möge daher ...
Mehr lesen...

Kommentar zum Antrag der FTB “Einführung einer Mängel-”Melde-App”

Die Fraktion Die Grünen / rosa liste begrüßt es sehr, dass auch die Fraktion Freiheitsrechte, Transparenz, Bürgerechtsbeteiligung sich für die technische Umsetzung einer Problem-Melde-App interessiert - wundert sich nur über den Zeitpunkt, denn Die Grünen / rosa liste haben es schon vor über 2 Jahren beantragt
Mehr lesen...

Radfahren in München: nicht nur reden, sondern tun

GRÜNE - ROSA LISTE sind beim STADRADELN mit Abstand die aktivste Rathaus-Fraktion. Die Landeshauptstadt München erreicht nur Platz 6 der bayerischen Kommunen, das ist eindeutig verbesserungswürdig. Bei der diesjährigen Kampagne „STADTRADELN“ landet München bayernweit auf Rang 6. Zwischen dem 19. Juli und dem 8. August wurden von 3460 Teilnehmer*innen in 138 Teams insgesamt ca. 780000 Kilometer erradelt.
Mehr lesen...

Fröttmaninger Heide: Naturschutz ernst nehmen – Ergebnisse des Bürgerdialogs umsetzen!

(Antrag) Das zweijährige Bürgerbeteiligungsverfahren zur Ausweisung des Naturschutzgebietes an der Fröttmaninger Heide war einmalig und erfolgreich. Mit dem Vorstoß der CSU StadträtInnen Menges, Schmid und Quaas, den Zugang im besonders sensiblen Bereich neben dem Wohngebiet für alle ohne Einschränkungen zu ermöglichen, einen Hundeparkplatz für auswärtige Gassigeher zu schaffen, Hunde frei laufen zu lassen und geschützte Tiere umzusiedeln, um aus der Fröttmaninger Heide einen Freizeitpark zu machen, wird das Engagement von allen Beteiligten des Bürgerdialogs und das Ringen um Kompromisse mit Füßen getreten.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen