Dienstag, 25. September 2018

Bürgerbeteiligung

Feed Abonnement

Mehr kommunale Demokratie wagen: Bürgerhaushalt – aber richtig

(Pressekonferenz) Nächste Woche soll der Finanzausschuss den Bürgerhaushalt beschließen. Tatsächlich aber handelt es sich dabei um einen Etikettenschwindel. Denn die Vorlage sieht letztlich nur eine erhöhte, flexibilisierte und durch Bürgeranregungen gespeiste Variante des alten BA-Budgets vor. Den Grünen - rosa liste geht das nicht weit genug.
Mehr lesen...

Wer schnell hilft, hilft doppelt

(Pressemitteilung) Eine Gruppe Nachbarn tauscht handwerkliche Fähigkeiten und Haushaltsdienste unentgeltlich, will diese Angebote auf einer Website bündeln und braucht für den Betrieb 150 Euro. Wie wäre es wohl, diese engagierten Bürgerinnen und Bürger könnten einfach bei jemandem vor Ort vorsprechen, ihr Anliegen erklären und bekämen das Geld bar auf die Hand? Grün-rosa fordert ein Budget für Mikroprojekte. Die Stadt soll so bürgerliches Engagement unterstützen – schnell und unbürokratisch.
Mehr lesen...

Mehr Durchblick im Einblick

(Pressemitteilung) Die Stadtverwaltung überarbeitet das Ratsinformationssystem. Grün-rosa will nun „Code für München“ mit ins Boot holen, um eine möglichst benutzerfreundliche Lösung zu finden.
Mehr lesen...

Und, wie würden Sie unsere Innenstadt gestalten?

(Pressemitteilung) „Stadtbaukultur ist eine Praxis, zu der es Dialogbereitschaft von Allen braucht“, so das Fazit von Prof. Dr. Elisabeth Merk zur Jahresausstellung des Referats für Stadtplanung und Bauordnung. Die grün-rosa Fraktion stimmt zu und setzt sich deshalb für ein Bürgergutachten bei der Innenstadtgestaltung ein. "Wir suchen das Bündnis mit den Bürgerinnen und Bürgern und vertrauen darauf, dass es eine breite Mehrheit etwa für eine möglichst autofreie Innenstadt gibt", so Dr. Florian Roth Fraktionsvorsitzender der Grünen - rosa liste.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen