Flucht/Asyl

Feed Abonnement

Resolution: Willkommenskultur in München!

(Dringlichkeitsantrag zur Behandlung im Feriensenat vom 09.09.2015) Unter den Augen der Weltöffentlichkeit haben die Münchnerinnen und Münchner in den letzten Tagen ein eindrucksvolles Zeichen der Münchner Willkommenskultur gesetzt. Die demokratischen Fraktionen des Münchner Stadtrates bedanken sich bei der Münchner Bevölkerung für diese unglaubliche Hilfsbereitschaft und bestärken unseren Oberbürgermeister Dieter Reiter in seinem aktuellen Vorgehen ausdrücklich.   Der Stadtrat möge daher ...
Mehr lesen...

Asylpolitik: SPD keine Alternative mehr zur CSU

(Pressemitteilung) Gülseren Demirel, Fraktionsvorsitzende der Grünen – rosa liste, kommentiert die Aussage des SPD-Fraktionsvorsitzenden Alexander Reissl zur Asylpolitik, es sei „nicht jeder“ hier willkommen:
Mehr lesen...

Bei Beschulung von Flüchtlingen mehr auf DAF-Lehrkräfte setzen

(Pressemitteilung) An der Filiale "Balanstraße" der Schule zur Berufsvorbereitung am Bogenhauser Kirchplatz unterrichten durch die Kooperation mit der privaten SchlaU Schule seit einigen Jahren auch Lehrkräfte, die nicht das zweite Staatsexamen abgelegt haben. Als sogenannte „Nichterfüller“, Lehrkräfte ohne zweites Staatsexamen, bekommen sie aber nur befristete Arbeitsverträge, die sie in stetiger beruflicher Unsicherheit halten.
Mehr lesen...

LGBT*I-Flüchtlinge in München: Helfen und Beraten

(Pressemitteilung) Ausgrenzung, Verfolgung, Diskriminierung, und das nicht nur auf gesetzlicher Ebene: Traumatisierende Erfahrungen aufgrund von sexueller Identität sind für viele Menschen auf dieser Welt Alltagserfahrungen. Für manche sind die ständigen Menschenrechtsverletzungen ein Grund, ihr Land zu verlassen und in einem anderen Zuflucht zu suchen.
Mehr lesen...

Aktionsplan LGBT*I Flüchtlinge: Hilfe und Beratung für LGBT*I Flüchtlinge

(Antrag) Nach wie vor werden in vielen Ländern Menschen aufgrund ihrer sexuellen Identität ausgegrenzt, verfolgt und, nicht nur auf gesetzlicher Ebene, diskriminiert. Für manche sind die ständigen Menschenrechtsverletzungen, die sie wegen ihrer sexuellen Identität erfahren, ein Grund, ihr Land zu verlassen und in einem anderen Zuflucht zu suchen.
Mehr lesen...

Flüchtlingsunterkünfte zukunftsweisend planen – Modellprojekt: Willy-Brandt-Allee

(Pressemitteilung) München wird noch in vielen Jahren geflüchtete Menschen aufnehmen. Darüber besteht innerhalb der Kommunalpolitik und der Stadtgesellschaft weitgehend Konsens. Es bedarf reiflicher Überlegung, welche der vorgesehenen Flüchtlingsunterkünfte für eine sehr langfristige oder dauerhafte Nutzung konzipiert werden sollten und welche sozialen, kulturellen und künstlerischen Angebote in ein solches Konzept integriert werden können.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen