Fußverkehr

Feed Abonnement

Expertise der Nutzerinnen und Nutzer nutzen – München gestaltet den Rad- und Fußverkehr sicherer und komfortabler

(Antrag) 1. Die Stadtverwaltung soll die aktuelle Initiative der Süddeutschen Zeitung „Gefahren-Atlas“ aufgreifen, in dem die Münchner Bürgerinnen und Bürger eintragen konnten, wo sie sich zu Fuß und mit dem Rad subjektiv unsicher fühlen. Die Verwaltung wertet die Informationen aus und behebt die dokumentierten Gefahrenstellen zügig und systematisch. Hohe Priorität erhalten Mängel, die eine hohe Zahl von Nennungen aufweisen.
Mehr lesen...

Platz da – drei Initiativen zur Rückeroberung des Öffentlichen Raums

Die Grünen lassen nicht locker: Erneut hat die grün-rosa Stadtratsfraktion die Initiative ergriffen, um stark vom Autoverkehr dominierte Öffentliche Räume für andere Nutzungen zurückzugewinnen. Diesmal geht es in einem dreiteiligen Antragspaket um temporäre Nutzungen des Straßenraums für einen Isarboulevard auf der Westseite des Flusses, für einen Straßenmarkt in der Goethestraße und eine temporäre Sperrung des Roecklplatzes für den Autoverkehr zugunsten einer Fußgängerzone.
Mehr lesen...

Temporäre Fußgängerzone am Roecklplatz

(Antrag) Der Spielplatz am Roeckplatz ist insbesondere am Sonntag sehr intensiv genutzt und könnte mit einer Sperrung der Fahrbahn erweitert werden. Da in diesem Abschnitt keine Stellplätze bestehen eignet sich der Abschnitt hervorragend für ein Pilotprojekt für eine temporäre Fußgängerzone, die auf einer temporären Widmung basiert.
Mehr lesen...

Straßenmarkt in der Goethestraße

(Antrag) Das Südliche Bahnhofsviertel ist eines der spannendsten Stadtviertel, das durch seine Vielfalt der Nationalitäten und der verschiedenen Läden besticht. Ein Straßenmarkt könnte diesen Charakter weiter festigen.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen