Gesundheit

Feed Abonnement

Cannabis für Schwerstkranke

(Pressemitteilung) Die Stadt München soll sich auf Bundesebene dafür einsetzen, dass Menschen mit schweren Schmerzerkrankungen Zugang zu Cannabis bekommen und die Krankenkassen dafür die Kosten übernehmen. Das fordert die grün-rosa Stadtratsfraktion. Cannabis Social Clubs soll es weiterhin nicht geben. Diese Entscheidung ist symptomatisch für die Unwilligkeit von CSU und SPD, die Realität anzuerkennen.
Mehr lesen...

Masterplan für den Krankheitsfall

(Pressemitteilung) Immer wieder fühlen sich städtische Mitarbeiter*innen überlastet, wenn Kollegen oder Kolleginnen krankheitsbedingt länger ausfallen. Deshalb hat das grün-rosa Bündnis nun eine gesamtstädtische Evaluation beantragt.
Mehr lesen...

Langzeiterkrankte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – Abfrage bei den städtischen Referaten und Eigenbetrieben

(Antrag) In der Antwort auf die Anfrage vom 25.02.2015 mit dem Titel „Wie geht die Stadt München mit längerfristigen Erkrankungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um?“ erläuterte das Personal- und Organisationsreferat, dass es, aufgrund der kurzen Frist nicht möglich war, eine stadtweite Abfrage zur Situation bei Langzeiterkrankungen durchzuführen. Wir halten diese Abfrage für dringend notwendig, um auf der einen Seite beurteilen zu können, an welchen Stellen bereits gute Konzepte entwickelt wurden und Kolleginnen und Kollegen keine zusätzliche Belastung erfahren.
Mehr lesen...

Holzbauweise kommunal neu bewerten

(Pressemitteilung) Die Grünen – rosa liste fordern, dass die Stadt die Holzbauweise in den städtischen Bauteilkatalog aufnimmt. Außerdem soll eine konsequente Qualitätskontrolle Schadstoffbelastungen verhindern.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen