Gesundheit

Feed Abonnement

Langzeiterkrankte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – Abfrage bei den städtischen Referaten und Eigenbetrieben

(Antrag) In der Antwort auf die Anfrage vom 25.02.2015 mit dem Titel „Wie geht die Stadt München mit längerfristigen Erkrankungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um?“ erläuterte das Personal- und Organisationsreferat, dass es, aufgrund der kurzen Frist nicht möglich war, eine stadtweite Abfrage zur Situation bei Langzeiterkrankungen durchzuführen. Wir halten diese Abfrage für dringend notwendig, um auf der einen Seite beurteilen zu können, an welchen Stellen bereits gute Konzepte entwickelt wurden und Kolleginnen und Kollegen keine zusätzliche Belastung erfahren.
Mehr lesen...

Holzbauweise kommunal neu bewerten

(Pressemitteilung) Die Grünen – rosa liste fordern, dass die Stadt die Holzbauweise in den städtischen Bauteilkatalog aufnimmt. Außerdem soll eine konsequente Qualitätskontrolle Schadstoffbelastungen verhindern.
Mehr lesen...

Drogentote verhindern – Konsumräume für Suchtkranke einrichten!

(Antrag) Der Oberbürgermeister der LH München wird gebeten, sich beim Freistaat dafür einzusetzen, dass die bisher ablehnende Haltung zur Genehmigung von Konsumräumen aufgegeben wird und entsprechend des dringenden Handlungsbedarfes baldmöglichst die Einrichtung von Konsumräumen auch in Bayern, speziell in München genehmigt wir
Mehr lesen...

StKM: Maßnahmen für Pflegekräfte darstellen!

(Antrag) Die Geschäftsführung der städtischen Klinikum GmbH wird gebeten, noch vor der Sommerpause die Maßnahmen im Stadtrat darzustellen, die eine Steigerung der Attraktivität für Pflegekräfte, eine Reduktion der Fluktuation und eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen beinhalt
Mehr lesen...

Wie geht die Stadt München mit längerfristigen Erkrankungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um?

(Anfrage) Die Landeshauptstadt München ist eine große Arbeitgeberin. Mehr als 30.000 Menschen arbeiten bei der Stadt in den verschiedensten Bereichen. Vom Brunnenbau über die Zweitwohnungssteuer bis zur Schulraumplanung – die Betätigungsfelder bei der Stadt sind vielfältig und anspruchsvoll. Aus diesem Grund versucht die Stadt auch für alle Bereiche die „besten Köpfe“ zu gewinnen, welche sich für das Leben und die Menschen in dieser Stadt einsetzen wollen.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen