Gleichstellung

Feed Abonnement

Sexistische und pornografische Werbung verhindern!

Antrag Die Stadtverwaltung richtet eine Werbewatchgroup nach dem Modell in Wien ein. Sie besteht aus ausgewiesenen ExpertInnen im Bereich Gender/Sexismus innerhalb der Stadtverwaltung und aus unabhängigen ExpertInnen. Die Werbewatchgroup hat die Aufgabe: Beschwerden und Entscheidungen zu beraten und nach einem Abstimmungsprozess die Entscheidung zu veröffentlichen Empfehlungen für Präventionsarbeit zu entwickeln und zu erarbeiten die Werbelandschaft zu beobachten und anhand definierter ...
Mehr lesen...

Diversity braucht neue Räume

Diversity, das Jugendzentrum für junge Lesben, Schwule und Transgender in München, erfreut sich großer Beliebtheit. Doch nun droht dem Zentrum der Stillstand, denn seine Räumlichkeiten in der Blumenstraße sind auf Grund von Brandschutzauflagen nur noch für höchsten 30 Personen freigegeben.
Mehr lesen...

Geeignete Räume für das Diversity-Jugendzentrum

(Antrag) Der Vorstand des schwullesbischtrans Jugendzentrums (diversity München e.V.) hat in einem Gespräch mitgeteilt, dass aufgrund von Brandschutzauflagen der Betrieb des Jugendzentrums auf maximal 30 gleichzeitig anwesende Personen beschränkt worden ist. Damit ist der Betrieb der Jugendeinrichtung auf Dauer nicht mehr zu gewährleisten.
Mehr lesen...

Anonymisierte Bewerbungsverfahren in der Stadtverwaltung umsetzen

Antrag Das Personal- und Organisationsreferat wird aufgefordert, ein Projekt zu Anonymisierten Bewerbungsverfahren in der Stadtverwaltung zu implementieren und im Verwaltungs- und Personalausschuss darüber zu berichten. Begründung: Im Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft am 19.11.2013 wurde über die Ergebnisse des Pilotprojektes „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ in der Sitzungsvorlage Nr. 08-14/V 10878 berichtet. Dabei wurden anonymisierte Bewerbungsverfahren durchweg positiv bewertet und es wurde berichtet, ...
Mehr lesen...

Nach oben scrollen