Kinder und Jugendliche

Feed Abonnement

Mietobergrenzen für Verselbständigung junger Menschen etwas anheben?

(Anfrage) Weil der Markt für kostengünstige Einzimmerwohnungen leergefegt ist, verbleiben in München junge Menschen in Einrichtungen der stationären Jugendhilfe, obwohl sie längst selbstständig wohnen könnten. Die Folge ist eine "Verstopfung" des Systems, weil Jugendhilfeplätze besetzt bleiben und den Jugendlichen, die sie brauchen, nicht zur Verfügung stehen.
Mehr lesen...

Grüne wolle X-Games-Rahmenprogramm retten

(Pressemitteilung) Grünen-Stadträtin Jutta Koller setzt sich dafür ein, das für die X-Games entwickelte Rahmenprogramm für Kinder und Jugendliche trotz der Absage der X-Games zu erhalten. Die Stadtverwaltung soll Vorschläge machen, wo und wann im nächsten Jahr die Skateboard-, Mountainbike und BMX-Kurse angeboten werden könnten.
Mehr lesen...

Yoga für Kinder an Münchens Schulen

(Pressemitteilung) Klagen über Konzentrationsmängel bei Schulkindern, über Unruhe, Ablenkbarkeit und motorische Defizite sind ein regelmäßiges Thema in der heutigen Mediengesellschaft mit ihren vielen unterschiedlichen Einflüssen und Reizen. „Kinderyoga kann hier helfen“ meint Stadträtin Sabine Krieger und beantragt daher, an den städtischen Schulen (vor allem im Rahmen des Ganztagesunterrichtes) und an Kinderbetreuungseinrichtungen Yoga für Kinder anzubieten.
Mehr lesen...

Yoga für Kinder

(Antrag) Die LH München bietet an ihren Schulen (vor allem im Rahmen des Ganztagesunterrichtes), Tagesheimen, Kindergärten und Horten Kinderyoga an und verstärkt das Fortbildungsangebot des Pädagogischen Instituts für Kinderyoga. Begründung: In der heutigen Mediengesellschaft sind Kinder vielen unterschiedlichen Einflüssen ausgesetzt. Viele sind oft sehr unruhig und können sich schlecht konzentrieren.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen