Kinder und Jugendliche

Feed Abonnement

Die Montessorischule in Sendling unterstützen und erhalten

(Antrag) Die Montessorischule an der Reutberger Straße ist die älteste Montessorieinrichtungen in Bayern und lebt seit über 40 Jahren ein Konzept, welches vor allem die Inklusion sehr stark in den Fokus rückt und mit fortschrittlicher Pädagogik zeigt, wie Schule auch funktionieren kann. Nun steht die Schule vor einem Raumproblem, das die Zukunft der Einrichtung gefährdet. Die grün-rosa Rathausfraktion fordert, dass die Stadt aktiv bei der Suche unterstützt.
Mehr lesen...

Wenn Mädchen sich ihren Raum erobern

(Pressemitteilung) Die Mädchen in der Blumenau bekommen ihren eigenen Mädchentreff. Das hat der Stadtrat heute im Kinder- und Jugendhilfeausschuss beschlossen. Mit dieser Entscheidung endet das mehrjährige Tauziehen um den "Jugendtreff 21". Die Grünen haben das Projekt von Anfang an und trotz massiven Gegenwinds unterstützt.
Mehr lesen...

Was geschieht mit der Eltern-Kind-Initiative Kinderinsel e.V.?

(Anfrage) Bereits vor einigen Monaten war der Presse zu entnehmen, dass die Eltern-Kind-Initiative „Kinderinsel e.V.“ (eine der ältesten Eltern-Kind-Initiativen in dieser Stadt) wohl im nächsten Jahr heimatlos wird, da das ehemalige Pfanni-Gelände, auf welchem die Einrichtung derzeit ihre Räumlichkeiten hat, komplett überplant wird.
Mehr lesen...

Grüne sorgen sich um die Zukunft der Kinderinsel Haidhausen

(Pressemitteilung) Die Eltern-Kind-Initiative Kinderinsel, eine der ältesten Einrichtungen dieser Art in München muss umziehen, weil ihr jetziger Standort auf dem alten Pfanni-Gelände ab nächsten Jahr überplant wird. Im seit einigen Monaten leerstehenden Unionsbräu wäre Platz. Doch nun ist zu hören, dass die GWG das Unionsbräu doch wieder als Gaststätte nutzen möchte.
Mehr lesen...

Jugendhilfeeinrichtung Heßstraße 35

Wir finden es völlig unverständlich und unverantwortlich, dass das Kommunalreferat in der derzeitigen Situation, in der in München händeringend nach Wohnraum für junge Flüchtlinge gesucht wird, in der Heßstraße faktisch seit über zwei Jahren einen Leerstand duldet und ohne nachvollziehbaren Grund die Realisierung eines wichtigen Projekts hinauszögert.
Mehr lesen...

Neue Sporthalle am Theodolindengymnasium: Stadt soll sich mit eingeschränkter Nutzung nicht abfinden

(Pressemitteilung) Stadträtin Jutta Koller hat die Stadtspitze aufgefordert, sich im Fall der Nutzungszeiten der neuen Dreifachturnhalle des Theodolinden-Gymnasiums auf keine faulen Kompromisse einzulassen und wenn nötig in die nächste Instanz zu gehen. Eine Einschränkung der Spielzeiten träfe vor allem die Kinder und Jugendlichen, deren Spiele und Turniere nicht stattfinden können.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen