Beim Neubau des Hauptbahnhofs das Kinder- und Jugendmuseum mitdenken

(Antrag) Aufgrund des drohenden Abruchs des Starnberger Flügelbahnhofs wird die Stadtverwaltung aufgefordert, für das derzeit im Starnberger Flügelbahnhof situierte Kinder- und Jugendmuseum einen neuen innerstädtischen Standort zu suchen. Die Verwaltung legt dem Stadtrat zeitnah verschiedene Alternativen zur Entscheidung vor.
Mehr lesen...

Für mehr Klarheit und Expertise im Gasteig –Diskurs

(Pressemitteilung) Die beiden ranghöchsten Repräsentanten Bayerns und Münchens haben in Sachen Gasteig entschieden – nur was? Die Fraktion Die Grünen – rosa liste will Licht ins Dunkel bringen und hat einen Fragenkatalog entwickelt. Außerdem fordert sie, dass möglichst bald ein Expertenhearing stattfindet.
Mehr lesen...

Sanierung des Gasteigs – in die Perspektive für den Gasteig baldmöglichst fachliche Expertise einbinden

Die Suche nach einer bestmöglichen Perspektive für die international renommierte Münchner Konzertkultur erreichte vergangene Woche einen Tiefpunkt durch das in keinerlei demokratischen Gremien vorher abgesprochene, laienhafte Agieren von Ministerpräsident Seehofer und Oberbürgermeister Dieter Reiter. Die Fraktion die Grünen-rosa liste fordert deshalb ein Expertenhearing.
Mehr lesen...

Städtisches Street-Art-Programm soll in Runde II gehen

(Pressemitteilung) „Street Art kann eine Brücke schlagen zwischen den Handy Kids von heute und dem Kulturerbe von gestern“, sagt der Dresdner Street Art Künstler No Logo. Die grün-rosa Rathausfraktion will die unkommerzielle Kunstform in München noch stärker fördern und an das Maßnahmenpaket von 2014 anknüpfen. Sie erbittet deshalb einen Lagebericht und fordert, dass schnell und unbürokratisch Projektflächen freigegeben werden. Auch sollen städtischen Galerien in Zukunft vermehrt Street Art in ihr Ausstellungsprogramm aufnehmen.
Mehr lesen...

Street Art fördern

(Antragspaket) Die Grünen-rosa liste schnüren ein weiteres Förderpaket für Street Art. Sie fordern eine Bestandsaufnahme der bisherigen Maßnahmen. Außerdem sollen städtische Galerien Ausstellungen präsentieren und die Stadt unbürokratisch Flächen zur Verfügung stellen.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen