Pressemitteilungen

Feed Abonnement

Pressegespräch Inklusion ernstnehmen – Barrieren beseitigen

(Pressegespräch) Mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention hat die Bundesrepublik sich verpflichtet, allen Menschen die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Damit sind auch auf die Stadt München neue Aufgaben im Bereich der Inklusion zugekommen – Aufgaben, denen die Stadt bisher nur zum Teil gerecht geworden ist.
Mehr lesen...

Die Daten sollen laufen, nicht die Menschen Chancen von Digitalisierung, E-Government und besserer IT-Organisation für die Stadtverwaltung

Florian150

„E-Government“ – also die Vereinfachung und Verbesserung von Prozessen innerhalb der Verwaltung, aber auch und insbesondere zwischen Bürger_innen und Stadt durch elektronische Medien – birgt vielfachen Nutzen. Doch der Stadt München ist es bisher nicht gelungen, diese großen Chancen zu nutzen.Die Grünen - rosa liste präsentieren ein großes Antragspaket um der Digitalisierung neuen Schwung zu verleihen.
Mehr lesen...

Schließung der Bayernkaserne bedroht Infrastruktur für Geflüchtete

(Pressemitteilung) Die Grünen – rosa liste fürchten um die Infrastruktur für Geflüchtete in der Stadt, wenn die Erstaufnahmeeinrichtung demnächst auf den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck verlegt wird. Nach der Fraktion vorliegenden Berichten plant Sozialministerin Müller den Umzug bereits zum Ende des Jahres.
Mehr lesen...

Jugendhilfe für junge Geflüchtete nicht vorzeitig beenden

(Pressemitteilung) Bei der Integration von jungen Geflüchteten sind Bildung und Ausbildung der Schlüssel zum Erfolg. Immer häufiger erweist es sich als Problem, dass Jugendliche bei Erreichen der Altersgrenze von 18 Jahren aus - relativ - behüteten Jugendhilfeeinrichtungen in das schwierige Umfeld einer Gemeinschaftsunterkunft umziehen müssen. Dort finden sie kein angemessenes Lernumfeld mehr vor und das Risiko steigt, dass die unter großem personellem und finanziellem Aufwand eingeleiteten Bildungsmaßnahmen wieder abgebrochen werden.
Mehr lesen...

München braucht keine dritte Startbahn

Vor einer Woche hat sich der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer im Landtag klar für den Bau der dritten Startbahn ausgesprochen. Kurz danach erklärte auch die Münchner CSU, sich nun verstärkt für dieses Projekt einsetzen zu wollen. Sowohl Ministerpräsident als auch Partei fordern nun vom Oberbürgermeister und der SPD-Fraktion im Rathaus, dass sie den Bau unterstützen und ein Ratsbegehren, welches in einen erneuten Bürgerentscheid mündet, (mit)initiieren sollen.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen