Radverkehr

Feed Abonnement

Wird der Ausbau des Münchner Radverkehrsnetzes durch die GroKo im Rathaus systematisch ausgebremst?

  Anfrage Anlass: Am 05.08.2015 wurde von mehreren Stadträtinnen und Stadträten der CSU-Fraktion der Antrag „Markierung von Radfahrstreifen: Entfall von Fahrspuren nur nach Stadtratsbefassung!“ gestellt. Demnach soll künftig der Stadtrat über jede einzelne Abmarkierung von Radfahrstreifen entscheiden, falls diese sich auf den Kfz-Verkehr in Hauptstraßen auswirken. Anstatt also die notwendige und auch von der GroKo vermeintlich gewünschte Radverkehrsförderung durch die ...
Mehr lesen...

GroKo bremst Radverkehr aus

(Pressemitteilung) Es geschieht wenig bis gar nichts um den Radverkehr zu fördern. Im Gegenteil: Die GroKo hat sich jetzt offenbar die Blockade des Radverkehrs vorgenommen.
Mehr lesen...

Mehr Platz für alle freimachen!

(Antrag) Der ruhende Kfz-Verkehr ist der Platzfresser im öffentlichen Raum, während die teuer erstandenen Tiefgaragenplätze vielfach nur in den Wintermonaten genutztwerden. Die Stadt braucht daher ein Konzept, wie der ungenutzte Raum auf Parkflächen oder (Tief-)Garagen besser genutzt werden kann, um mehr Platz für den Rad- und Fußverkehr zu gewinnen und die Aufenthaltsqualität vor Ort zu verbessern.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen