Rechtsextremismus

Feed Abonnement

Stürzenberger und Republikaner: Rechtsextreme Hand in Hand

Jetzt hat Michael Stürzenberger die Maske bürgerlicher Seriosität endlich abgelegt, die ihm lange Zeit so wichtig war.. Durch sein Bündnis mit den Republikanern kann seine Kampagne gegen eine Moschee in München zweifelsfrei in jenen braunen Sumpf eingeordnet werden, aus dem immer wieder neue ausländerfeindliche Propaganda emporquillt.
Mehr lesen...

Rechtsextremismus nachhaltig bekämpfen – Projekte und Strategien bündeln

Antrag Die Fachstelle gegen Rechtsextremismus holt Rückmeldungen aus den städtischen Referaten ein, was bzw. welche Projekte im Bereich der Rechtsextremismusbekämpfung, der Auseinandersetzung mit Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Antiziganismus und der Abwertung von Asylsuchenden sowie verwandten Bereichen der organisierten GMF verfolgt werden. Dabei sollen sowohl die unmittelbar in den Referaten angesiedelten Aktivitäten als auch die Aktivitäten der Zuschussnehmer sowie der Eigenbetriebe erfasst ...
Mehr lesen...

Hilfe für Opfer rechtsextremer und rassistischer Gewalt

In München werden immer wieder Menschen zur Zielscheibe rechtsextremer und rechtspopulistischer Drohungen, Beleidigungen und vereinzelt auch von Gewalt. Im Gegensatz zu etlichen anderen Großstädten fehlt es hier jedoch an einer Einrichtung, die den Betroffenen Rat und Hilfe anbietet.
Mehr lesen...

Studie zu „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ enthüllt weit verbreitete Ressentiments gegen Minderheiten in München

(Pressemitteilung) Frauenfeindlichkeit, Ablehnung Homosexueller, Antisemitismus, Islamophobie, Ausländerfeindlichkeit, Ablehnung von Behinderten, Obdachlosen und Langzeitarbeitslosen – zur Untersuchung all dieser für das Zusammenleben in München hinderlichen bis gefährlichen Einstellungen haben die städtischen Fachstelle gegen Rechtsextremismus und der Ludwig-Maximilians-Universität eine Studie mit dem Titel „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ erstellt. Die Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste hat nun beantragt, die Studie dem Stadtrat vorzustellen und über Konsequenzen zu beraten.
Mehr lesen...

Grüne fordern Bericht über Anschlagsserie

(Pressemitteilung) Die Vorsitzende der Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste, Gülseren Demirel, hat beantragt, den Stadtrat über die Serie von Anschlägen auf Einrichtungen linker und antirassistischer Organisationen und Projekte zu informieren, die in den letzten Wochen verübt wurde.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen