Soziales

Feed Abonnement

Unabhängige Ombudsstelle für die Sozialbürgerhäuser

(Pressemitteilung) „Wir verstehen das alles nicht. Wie wird das berechnet?“ ist der Grundtenor vieler Klagen, mit denen sich nicht nur Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste, sondern auch etliche andere Stellen, etwa bei den Sozialverbänden, immer wieder konfrontiert sehen. Es wird daher Zeit für ein qualifiziertes Beschwerdemanagement.
Mehr lesen...

Mehr Geld für städtische Pflegekräfte

Die LH München stellt für die Pflegekräfte in den städtischen Einrichtungen (StKM, Münchenstift) und im Hoheitsbereich eine Arbeitsmarktzulage bereit, die aus dem Hoheitshaushalt finanziert wird.
Mehr lesen...

Neue Räumlichkeiten für die Kinderinsel jetzt sichern!

(Antrag) Das Referat für Bildung und Sport wird, in Zusammenarbeit mit der GWG, aufgefordert zu prüfen, unter welchen Konditionen und mit welchem zeitlichen Rahmen sie der Eltern-Kind-Initiative Kinderinsel e.V. Haidhausen Räumlichkeiten im ersten Stock des Unionsbräu überlassen kann. Bei den Planungen werden die Vertreter der EKI miteinbezogen. Dem Stadtrat wird schnellstmöglich über die Schritte berichtet.
Mehr lesen...

Maßnahmen zur Förderung von vom Schulabbruch bedrohten MittelschülerInnen durch Angebote in den Sommerferien

Gülseren Demirel

(Antrag) Die Stadtverwaltung wird aufgefordert darzustellen, welche Maßnahmen es gibt, um vom Schulabbruch gefährdete MittelschülerInnen in den Sommerferien zu fördern. Des Weiteren soll aufgezeigt werden, wie effektiv diese Fördermaßnahmen in der Praxis sind und ob die Möglichkeit einer Übernahme oder Bezuschussung des Konzepts „Sommercamp“ der IHK durch die Stadt besteht. Letztlich soll geprüft werden, bei welchen Projekten eine Ausweitung aufgrund ihres Erfolges sinnvoll erscheint, um Jugendliche vor dem Schulabbruch zu bewah
Mehr lesen...

Gründung der Pflegekammer unterstützen – OB Ude muss sein Versprechen einlösen!

Die Pflege braucht auch in Bayern endlich eine Vertretung, die auch auf der politischen Ebene Einfluss nehmen kann. Die Pflege selbst kann ihre Interessen am besten und glaubwürdigsten vertreten. Wenn wir den Mangel an Pflegekräften beseitigen und einen massiven Pflegenotstand vermeiden wollen, müssen die Pflegeberufe gesellschaftlich aufgewertet werden.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen