Umweltschutz

Feed Abonnement

Reale Werte der NO2-Belastung für Münchens Bürger*innen offenlegen

Anfrage Die LH München ist zusammen mit dem Freistaat Bayern vom Bayerischen Verwaltungsgerichtshof dazu verpflichtet worden, zeitnah effiziente Maßnahmen zum Schutz der Bürger*innen vor NO2-Emissionen zu ergreifen und für die Einhaltung der Grenzwerte zu sorgen. Kürzlich veröffentlichte Messergebnisse an Münchner Schulen in der Nähe von Hauptstraßen kamen zum Ergebnis, dass die 40 μg/m³ Grenzwerte für die Stickoxidbelastung meist überschritten wurden. ...
Mehr lesen...

Nachgefragt: Lärmschutz für die Borstei heute – und nicht erst in 10 Jahren!

(Pressemitteilung) Im Dezember 2014 beantragte die Fraktion Die Grünen - rosa liste sofort mit dem Bau der Lärmschutzwand auf Höhe der Borstei (Rampe Dachauer Straße bis Borstei), die Bestandteil aller Varianten des Tunnels Landshuter Alle war, zu beginnen. Leider ist der Bau dieser 325 m langen und 5 m hohen Lärmschutzwand auf Höhe der Borstei ohne sachlichen Zusammenhang mit dem Tunnelprojekt „zwangsverheiratet“ worden.
Mehr lesen...

Konzept zum verbesserten Baumschutz bei Bauvorhaben

(Antrag) Die Stadtverwaltung entwickelt ein Konzept für einen verbesserten Baumschutz bei Bauvorhaben und legt dieses Konzept – z. B. im Rahmen einer Novellierung der Baumschutzverordnung – schnellstmöglich dem Stadtrat zur Beschlussfassung vor.
Mehr lesen...

Besserer Schutz für Münchens Bäume

(Pressemitteilung) Die gegenwärtige Praxis des Baumschutzes in München ist ungenügend. Immer mehr Bäume gehen wegen des wachsenden Siedlungsdrucks verloren – und die Stadt unternimmt viel zu wenig um sie zu schützen oder wenigstens Ersatzpflanzungen sicherzustellen
Mehr lesen...

Nach oben scrollen