Umweltschutz

Feed Abonnement

80 Bäume fallen für den Kommerz

(Pressemitteilung) 80 Bäume sollen an der Ecke Grafinger Straße/Innsbrucker Ring gefällt werden, um neben Wohnungen noch zusätzlich Einzelhandelsflächen für einen Vollsortimenter und Drogeriemarkt samt der obligatorischen Tiefgarage zu bauen.
Mehr lesen...

Luftverschmutzung: Grüne empört über die Scheinheiligkeit von Bürgermeister Schmid

(Pressemitteilung) Der 2. Bürgermeister kapituliert vor den Grenzwerten und versucht den Schwarzen Peter an die Europäische Kommission weiterzugeben. Gemeinsam mit der SPD hat er im Stadtrat aktiv kurzfristig wirksame Maßnahmen wie die Erhöhung der Parkgebühren oder eine Reduzierung der Kosten für die MVV-Jahreskarten 9 Uhr blockiert, die die Grüne Fraktion beantragt hatte. Jetzt zu behaupten, dieser windelweiche Beschluss des Stadtrats sei das Maximum an Luftreinhaltung, ist blanker Zynismus.
Mehr lesen...

Regierung muss Stadt zur Luftreinhaltung zwingen

(Presemitteilung) Die Ankündigung der Regierung von Oberbayern, in den neuen Münchner Luftreinhalteplan (LRP) auch die Prüfung von „verkehrsbeschränkenden bzw. –verbietenden Maßnahmen“ aufzunehmen, stellt der Stadtspitze nach Auffassung von Fraktionschef Dr. Florian Roth ein „miserables Zeugnis“ aus.
Mehr lesen...

Asiatischer Laubholzbockkäfer

(Anfrage) Die derzeitige Strategie zur Bekämpfung des Asiatischen Laubholzbockkäfers sieht die Fällung der vom Käfer befallenen Bäume und aller vom Befall gefährdeten Baumarten im Umkreis von 100 Metern vor. Das kann im Extremfall zur Zerstörung von ganzen Landschaften führen. Alternativen müssen geprüft werden.
Mehr lesen...

Vorsorge statt Kahlschlag gegen den Laubholzbockkäfer

(Pressemitteilung) Die Grünen – rosa liste zweifeln an der bisherigen Bekämpfungsstrategie gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer (ALB), die in schweren Fällen zu Kahlschlägen und zur Zerstörung gewohnter Landschaftsbilder führen kann.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen