Umweltschutz

Feed Abonnement

Gemeinsamer Umwelt-, Arbeit- und Wirtschaftsausschuss zur Kohleausstiegsdiskussion im HKW Nord

(Antrag) Das Gutachten zum Kohleausstieg im Heizkraftwerk Nord beleuchtet die Auswirkungen der Kohleverbrennung und mögliche Ausstiegsszenarien sowohl aus ökologischer wie ökonomischer Sicht. Eine fachlich fundierte Auseinandersetzung mit dem Gutachten sollte deshalb nicht nur im Arbeit- und Wirtschaftsausschuss erfolgen, sondern auch den Mitgliedern des Umweltausschusses in einer gemeinsamen Sitzung ermöglicht werden.
Mehr lesen...

Erstmal gründlich nachfragen

(Pressemitteilung) Die Entscheidung zum Ausstieg aus der Kohleverbrennung im Heizkraftwerk Nord ist vertagt. Sie darf nicht ohne Vorlage des Gesamtgutachtens erfolgen. Der Grund: Die Fraktionen sollen die Möglichkeit bekommen über das gesamte Gutachten zu beraten. Die Fraktion die Grünen – rosa liste begrüßt diese Entscheidung sehr. Sie will die CO2- Emissionen möglichst bald senken und glaubt, dass ein sukzessiver Ausstieg wirtschaftlich möglich und ökologisch notwendig ist. Dazu müssen aber noch verschiedene Fragen geklärt werden.
Mehr lesen...

Sitzt München bald auf dem Trockenen?

(Antrag) Das Münchner Wasser hat deutschlandweit mit die beste Qualität und kann bedenkenlos getrunken werden. Dies liegt an dem relativ unbelasteten Einzugsgebiet im Alpenvorland. Seit 1883 fließt das Quellwasser aus dem Mangfalltal nach München. Mittlerweile kommen 80 Prozent des Münchner Trinkwassers von dort. Der Presse ist nun zu entnehmen, dass eine geplante Ausweitung der Wasserschutzzonen vor Ort zu großem Unmut führt, insbesondere weil sich die Gemeinden in ihrer Planungshoheit eingeschränkt fühlen.
Mehr lesen...

Schwarz ist sich nicht grün beim Luftreinhalteplan

(Pressemitteilung) Die Maßnahmen des Luftreinhalteplans der Regierung von Oberbayern (ROB) sind abgelehnt. Dies wurde gestern im Umweltausschuss beschlossen. Damit richtet sich die Rathaus-CSU mit ihrem roten Partner gegen die Vorschläge ihrer eigenen Partei auf Landesebene. Die Grünen befürworten ihn und wollen in Sachen Gesundheitsschutz nicht länger warten.
Mehr lesen...

Dem Holzbau bei Bildungseinrichtungen eine reelle Chance geben – weiterhin Bildungseinrichtungen in Holzbauweise, auch im Rahmen der Münchner Bildungsoffensive

(Antrag) Holz ist einer der weltweit am meisten verwendeten und gesündesten Baustoffe, mit starker Tradition in Bayern. Deutschland ist das waldreichste Land in Europa. In diesem Kontext ist es unverständlich, dass für neue Gebäude im Rahmen der Münchner Bildungsoffensive scheinbar kein Platz mehr ist für den konstruktiven Holzbau.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen