Umweltschutz

Feed Abonnement

Erfüllt die städtische Altkleidersammlung ihren Zweck? Soziale Träger fühlen sich verdrängt

(Pressemitteilung) In der Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste herrscht Skepsis über die Resultate und die weitere Entwicklung der städtischen Altkleidersammlung. Soziale Träger kritisieren, dass sie sich bei der Ausschreibung zur Verwertung der Alttextilien schwer im Nachteil befinden, da sie sich - im Gegensatz zu den Privaten - sozialen und ökologischen Standards unterwerfen.
Mehr lesen...

Städtische Baustellen ohne Polystyrol (Styropor)

(Antrag) Ökologische, bauphysikalische und auch ökonomische Gründe sprechen gegen die Verwendung von Polystyrol. Die geringfügige Kostenersparnis bei Bau und Sanierung bei Verwendung von Polystyrol wird zum kostenintensiven Bumerang, spätestens wenn es an Rückbau oder Sanierung geht.
Mehr lesen...

Erholung statt Kommerz in den städtischen Freibädern!

Die Aufbauten für die ab morgen, den 6.11.2014 im Ungererbad stattfindende Kochshow „Cotton Club“ haben offenbar erhebliche Zerstörungen am Mutterboden und Gefährdungen des alten Baumbestandes verursacht. Entsprechende Berichte aus dem Bezirksausschuss 12 haben die Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste nun veranlasst, sich kritisch nicht nur mit dieser Art der Nutzung von Grünflächen der Freibädern im Winter auseinanderzusetzen.
Mehr lesen...

Welche Schäden hat der Aufbau des „Cotton Club“ verursacht?

(Anfrage) Auf dem Gelände des Ungererbades in Schwabing wird ab 6.11. die Kochshow „Cotton Club“ stattfinden. Grundsätzlich begrüßen wir es, die Freiflächen der Münchner Freibäder außerhalb der Badesaison zu öffnen, so dass die Allgemeinheit sie nutzen kann (vgl. den Antrag der Grünen „Freibadgrün“ vom 20.08.2014) - jedoch nur, wenn keine Schäden an den Grünflächen und an den Bäumen entstehen.
Mehr lesen...

Schutz der Grünflächen Münchner Freibäder

Antrag: 1. Auf den Grünflächen der städtischen Freibäder finden keine größeren Events mehr wie z.B. der „Cotton Club“ statt, die zu einer nachhaltigen Zerstörung der Grünflächen und Schäden an den Bäumen führen. 2. Die Grünflächen der Freibäder werden zudem in die Baumschutzverordnung der Stadt München aufgenommen. Begründung: Der Aufbau der Kochshow „Cotton Club“ hat im Ungererbad erhebliche Zerstörungen angerichtet. So ...
Mehr lesen...

Ein Gymnasium in Holzbauweise – Informationsreise des Stadtrats nach Diedorf

Antrag Die Stadtratsausschüsse für Bildung, Umwelt, Bau und Planung unternehmen im Frühjahr 2015 eine Informationsreise nach Diedorf nähe Augsburg, zur Besichtigung des neuen 4-zügigen Gymnasiums in moderner Holzbauweise im Plusenergiestandard.   Begründung: Die LH München steht mit der aktuellen Schulbau-Offensive vor einer großen Aufgabe und Herausforderung im Bildungsbereich. Teil dieser Herausforderung ist auch die Frage nach Konstruktion und Gestaltung der ...
Mehr lesen...

Nach oben scrollen