Verkehr

Feed Abonnement

Keine 3. Startbahn am Münchner Flughafen!

Der Stadtrat lehnt den Bau einer dritten Start- und Landebahn am Flughafen München ab. Die städtischen Vertreter im Aufsichtsrat der Flughafen München GmbH werden aufgefordert, sich bei der noch vor der Sommerpause zu diesem Thema anberaumten Sondersitzung des Aufsichtsrats der Flughafen München GmbH gegen den Bau der dritten Start- und Landebahn und gegen alle vorbereitenden Beschlüsse und Maßnahmen auszusprechen.
Mehr lesen...

Erschreckende Überschreitung der NOx Werte in München

(Pressemitteilung) Heute hat die Süddeutsche Zeitung eine Karte veröffentlicht, in der erschreckend viele Überschreitungen der Stickstoffdioxidgrenzwerte in München, insbesondere in der Innenstadt, erkennbar sind. OB Dieter Reiter hat daraufhin erklärt, er würde sich für flächendeckende Fahrverbote von Dieselfahrzeugen, welche nicht die Euro-6-Norm erfüllen, aussprechen.
Mehr lesen...

SMART gedacht – DEFAS-Monitore an allen Knotenpunkten von S- und U-Bahn

(Antrag) An den Zugängen und Zwischengeschossen von Stationen, welche gleichzeitig S- und U-Bahnhöfe sind, werden die vorhandenen Bildschirme, die momentan ausschließlich die U-Bahn-Abfahrtszeiten anzeigen, in sogenannte DEFAS-Monitore umgewandelt, welche betriebsübergreifend und fahrgastfreundlich die Abfahrtszeiten der nächsten U- und S-Bahnzüge in Echtzeit anzeigen können.
Mehr lesen...

DEFAS-Monitore für Informationen über S- und U-Bahn

(Pressemitteilung) Wer sich an den Schnittstellen von S-Bahn und U-Bahn bewegt – etwa in den Untergeschossen am Stachus oder am Marienplatz -, kennt das Problem: Zwar werden die Abfahrtszeiten der U-Bahnen auf Monitoren dargestellt, so dass sie im Vorübergehen auf einen Blick zu erkennen sind. Aber die S-Bahn-Abfahrtszeiten? Fehlanzeige.
Mehr lesen...

Grüne verlangen ernsthafte Debatte um MVV-Tarife

(Pressemitteilung) Kein Anlass zum Schenkelklopfen, sondern ein ernst zu nehmender Vorschlag ist nach Auffassung der Fraktion Die Grünen – rosa liste die Initiative von Bürgermeister Schmid, die MVV-Preise für ein Jahr einzufrieren.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen