Verkehr

Feed Abonnement

Scheitert der S-Bahn-Südring an den Grundstücksgeschäften der DB?

Macht die Deutsche Bahn durch profitable Grundstücksgeschäfte alle Aussichten auf die Realisierung des S-Bahn-Südrings zunichte? Offenkundig hat die DB direkt an der Trasse Grundstücke verkauft, die jetzt mit hochpreisigen Wohnungen bebaut werden sollen. Dies würde einen Ausbau des Südrings auf Jahre, möglicherweise Jahrzehnte unmöglich machen, obwohl die Stadt diese alternative Trasse dringend benötigt.
Mehr lesen...

Wird der mögliche Ausbau des Südrings bereits im Vorfeld behindert?

(Anfrage) Ob der zweite Stammstreckentunnel je gebaut wird steht in den Sternen. Weder Baurecht noch Finanzierung sind gesichert. Unabhängig davon betonen selbst zahlreiche Befürworter des zweiten Stammstreckentunnels, dass der Ausbau des Südrings mittelfristig kommen muss, um den durch das Wachstum der Region zu erwartenden Mobilitätsbedarf mittels eines dezentralen Verkehrssystems zu bewältigen. Einzig die Bahn scheint dies anders zu sehen.
Mehr lesen...

Schöner Radeln nach Pasing

(Antrag) Die Radlstrecke vom Hauptbahnhof nach Pasing erfreut sich wachsender Beliebtheit. Ärgerlich ist aber der Abschnitt parallel zur Richelstraße auf Höhe der Deutschen Bahn, wo Zäune einen bereits vorhandenen Weg versperren um eine Fläche für den Aushub eines potenziellen S-Bahn-Tunnels vorzuhalten. Doch dessen Baubeginn steht bekanntlich in den Sternen...
Mehr lesen...

ÖV-Anbindung des Wohngebiets Paul-Gerhard-Allee

(Anfrage) Eine wirklich attraktive ÖV-Anbindung des Baugebiets an der Paul-Gerhard-Allee ist kaum in Sicht. Fuß- und Radwegstege in Richtung Laim und zum Knie sind zwar relativ attraktiv für Bike+Ride, eine fußläufig erreichbare Schnellbahnstation wäre dennoch vorteilhafter.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen