Verkehr

Feed Abonnement

Grüne fordern energischeres Vorgehen gegen die Luftverschmutzung

(Pressemitteilung) Der Erfolg einer Klage der Deutschen Umwelthilfe gegen den geltenden Luftreinhalteplan für die Stadt München muss nach Auffassung der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Sabine Nallinger Konsequenzen haben. Der Freistaat Bayern sei jetzt in der Pflicht, deutlich konsequenter gegen die Belastung der Luft mit Feinstaub und Stickstoffoxiden vorzugehen. Mit der Umweltzone allein sei dies nicht zu schaffen, sondern nur mit einem ganzen Bündel von Maßnahmen, das jetzt energischer und schneller umgesetzt werden müsse.
Mehr lesen...

Zur Energiewende gehört die Verkehrswende

(Pressemitteilung) Die Verknappung der fossilen Treibstoffe und ihre Konsequenzen für die Mobilität ist das Thema eines Antrags der Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste. Stadtrat Paul Bickelbacher und Stadträtin Sabine Nallinger fordern, bei städtischen Verkehrsprognosen und -projekten die Folgen des sogenannten Peak Oil mehr als bisher zu berücksichtigen. Nach dem Willen der Antragsteller soll die Stadt konsequent die Chancen postfossiler Mobilität ergreifen und entsprechende Prioritäten setzen.
Mehr lesen...

Besser zu Fuß und mit dem Radl durch die Innenstadt

(Pressemitteilung) Der Planungsausschuss hat sich heute mit der sogenannten Nord-Süd-Querung der Innenstadt befasst. Dies betrifft im Wesentlichen die Strecke zwischen Rindermarkt und Odeonsplatz mit allen ihren zahlreichen Facetten. Gegenstand der Beratungen waren auch einige grüne Anträge, die bis in das Jahr 2007 zurückreichen.
Mehr lesen...

Analyse bestätigt Wirkung der Umweltzone

(Pressemitteilung) Die Umweltzone wirkt. Durch das Fahrverbot für Fahrzeuge mit erhöhtem Schadstoffausstoß innerhalb des Mittleren Rings konnte die Feinstaub- und Dieselrußbelastung signifikant verringert werden. Das hat eine im Auftrag des Referats für Gesundheit und Umweltschutz erstellte Wirkungsanalyse ergeben, deren Kurzfassung der Grünen Stadtratsfraktion vorliegt. Die Studie zeigt auch, dass von der nächsten, für den 1. Oktober 2012 geplanten Stufe der Umweltzone, eine weitere Senkung der Belastung zu erwarten ist.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen