„Üble Abzocke“ – was kann München dagegen tun?

Presseberichten zu Folge hat ein gewerblicher Vermieter in der Pilgersheimer Straße 42 sein „Geschäftsmodell“ dahingehend optimiert, dass er Menschen, die sonst keinen Zugang zum Münchner Wohnungsmarkt haben, Wohnraum zu Wucherpreisen „zum vorübergehenden Gebrauch" vermietet.
Mehr lesen...

Nach oben scrollen