Mittwoch, 20. September 2017

Charta zur Betreuung schwerst kranker und sterbender Menschen in Deutschland

Antrag

Charta zur Betreuung schwerst kranker und sterbender Menschen in Deutschland

Der Stadtrat möge beschließen:

Der Stadtrat der LH München unterstützt die „Charta zur Betreuung schwerst kranker und sterbender Menschen in Deutschland“ und stellt sie dem Stadtrat vor.

Begründung:

Das deutsche Charta Projekt entstand 2007 vor dem Hintergrund einer internationalen Initiative. Ziel war und ist, die Betreuung schwerst kranker und sterbender Menschen zu verbessern.

Die Betreuung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase ist eine anspruchsvolle Aufgabe und stellt hohe Anforderungen an eine umfassende, multiprofessionelle und vernetzte ambulante und stationäre Hospiz- und Palliativversorgung.

Die Palliativ- und Hospizversorgung ist mittlerweile in der medizinischen und pflegerischen Versorgung verankert. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt eine immer stärkere Nachfrage, der insbesondere im Hospizbereich nicht entsprochen werden kann. Auch ist die Finanzierung im Hospizbereich unzureichend.

Das Thema Betreuung schwerst kranker und sterbender Menschen verlangt mehr Aufmerksamkeit und Öffentlichkeit. Daher halten wir eine Befassung des Stadtrates mit der Charta für erforderlich.

Fraktion Die Grünen – rosa liste

Initiative:
Lydia Dietrich
Siegfried Benker
Dr. Florian Vogel

Mitglieder im Stadtrat

Print Friendly

Nach oben scrollen