Die Daten sollen laufen, nicht die Menschen 7: Städte entwickeln Services gemeinsam

Antrag

Die Landeshauptstadt München entwickelt zusammen mit anderen Städten Umsetzungsstrategien, wie zentrale Services online angeboten werden können. Dabei ist darauf zu achten Synergieeffekte zu nutzen, um Kosten zu sparen.

 

Begründung

In Bereichen, in denen es bisher nicht gelungen ist, effiziente E-Government-Dienste umzusetzen, kann es sinnvoll sein, dass mehrere Kommunen kooperieren, um Umsetzungsstrategien sowie IT-Lösungen zu entwickeln. Dies kann oftmals effizienter sein, als sich jeweils alleine und parallel auf den Weg zu machen. Auch in der Studie „E-Government in Deutschland – Eine Bürgerperspektive“ wird als Handlungsempfehlung formuliert, dass „einige Vorreiter-Städte wegbereitende E-Government-Services gemeinsam entwickeln“* sollten.

 

Fraktion Die Grünen-rosa liste
Initiative:
Dr. Florian Roth
Dominik Krause
Lydia Dietrich

Mitglieder des Stadtrates

* https://www.mckinsey.de/files/e-government_in_deutschland_eine_buergerperspektive.pdf, S.15

Print Friendly

Nach oben scrollen