Energiewende in München voranbringen IV – Solarstrom für Elektrofahrzeuge direkt nutzen – durch neu errichtete Ladesäulen bei den Wohnungen von GWG und GEWOFAG

Antrag

Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften GWG und GEWOFAG stellen allen Mieter*innen auf Antrag einen Stromanschluss für einen Ladepunkt auf ihrem Stellplatz zur Verfügung.
Begründung:

Die LH München hat dieses Jahr das zweite große Elektromobilitätsförderprogramm aufgelegt. Doch immer noch scheitert die Umstellung auf Elektromobilität allzu oft an der fehlenden Ladeinfrastruktur. Dem gilt es Abhilfe zu schaffen. Ein verbessertes Angebot von GEWOFAG und GWG kann hier einen wichtigen Beitrag leisten und beispielgebend sein.
Besonders in der Kombination mit Mieterstrom kann hier die Versorgung mit erneuerbarem Strom im Haushalt kostengünstig auf die Mobilitätsbedürfnisse ausgeweitet werden. Die Fahrzeuge können bei hoher Sonneneinstrahlung auch als Speicher für den erzeugten Solarstrom dienen. Hierfür ist ein gutes Lastenmanagement notwendig, das den Zeitpunkt des Ladens geeignet steuert.

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative:
Herbert Danner
Dominik Krause
Sabine Krieger
Katrin Habenschaden
Lydia Dietrich
Hep Monatzeder
Sabine Nallinger
Jutta Koller

Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen