„Fixmystreet“ für München

P R E S S E M I T T E I L U N G

„Fixmystreet“ für München

Schlaglöcher auf Straßen und Wegen, Gefahrenstellen auf Radwegen – z.B. bei unzureichendem Winterdienst, überquellende oder beschädigte Mülleimer, im öffentlichen Raum herumliegender Unrat, Schäden an Geräten auf Kinderspielplätzen – all diese und andere Mängel der kommunalen Infrastruktur sollen künftig auch in München per Internet oder Smartphone-Anwendung an die Stadtverwaltung gemeldet werden können. Die Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste hat beantragt, gemeinsam mit der IT-Community eine entsprechende Anwendung zu entwickeln. Vorbild könnten Angebote wie „Fixmystreet“ in Großbritannien oder “Maerker“ in Brandenburg sein.

Fraktionsvorsitzender Dr. Florian Roth begründete seine Initiative mit der besseren Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung, die zu einer Stärkung der Bürgerbeteiligung und einer höheren Zufriedenheit führe. Dazu sei es natürlich notwendig, die von den Bürgern gemeldeten Defizite so zeitnah wie möglich zu beheben oder aber zu erklären, warum Abhilfe ad hoc nicht möglich ist. Wichtig, weil vertrauensbildend, sei aber allein schon die Transparenz, die hergestellt werde, wenn das Problem lokalisiert und eventuell auch ein Foto hochgeladen wird.

Dr. Florian Roth: „In München funktioniert schon seit einigen Jahren das Servicetelefon ‘Bei Anruf Licht’, wo Bürger defekte Straßenbeleuchtung melden können. Eine Störung wird dann in der Regel innerhalb von drei Werktagen behoben. Es wäre sinnvoll, dieses Angebot sowohl qualitativ (durch Entwicklung einer Smartphone-App) als auch quantitativ (durch Einbeziehung weiterer Themen der kommunalen Infrastruktur) zu erweitern. Dies würde nicht nur die Beziehungen zwischen Stadtgesellschaft und der Stadtverwaltung stärken, sondern auch die kommunale Infrastruktur verbessern und die Arbeitsbelastung für VerwaltungsmitarbeiterInnen vermindern, die bisher selber den öffentlichen Raum in Augenschein nehmen mussten.“

Beim Online-Bürgerbeteiligungsverfahren zum Digitalen München “Mogdy” (Munich Open Government Day) erreichte der Vorschlag „Fixmystreet für München“ die höchste Zustimmungsrate.

Print Friendly

Nach oben scrollen