Fortbildungs- und Förderprogramm für Betriebsrestaurants, die Bio-Lebensmittel in ihr Speisenangebot aufnehmen

Antrag

Die LH München legt ein Fortbildungs- und Förderprogramm für alle Münchner Betriebsrestaurants auf, die Bio-Lebensmittel in ihr Speisenangebot aufnehmen möchten.

Begründung:
Die Umstellung des Essensangebots in Kantinen auf ökologische Produkte erfordert , um möglichst kostenneutral zu bleiben, eine Umstellung des Verbrauchs und der Produktion in den Küchen. Es genügt nicht, einfach die konventionellen Produkte durch ökologische zu ersetzen, denn dies würde Mehrkosten von 20- 30 % verursachen.
Erfahrungen in der Praxis haben gezeigt, dass der Speiseplan durch eine Umstellung auf Bio-Lebensmittel vielfältiger werden kann und das Verpflegungsangebot gesünder wird, indem leichtere, vegetarische Gerichte eingeführt werden. Diese Änderungen erfordern ein neues Knowhow der Küchenverantwortlichen.
Hier können individuelle Beratungsangebote und Anfangsförderungen bei der Umstellung helfen. Das haben schon die Fortbildungen in den Kindertagesstätten gezeigt.
München ist Biostadt. Das beschränkt sich aber nicht nur auf die städtischen Essensangebote. Denn München ist Biostadt für alle Münchnerinnen und  Münchner. Es gibt ca. 1000 Kantinen in München – ein großes Potential! Die Biostadt  München sollte deshalb für Verantwortliche aus der Gemeinschaftsverpflegung im ganzen Stadtgebiet ein Fortbildungsangebot entwerfen und bereitstellen.

Fraktion Die Grünen-rosa liste
Initiative:
Sabine Krieger
Katrin Habenschaden
Oswald Utz
Mitglieder des Stadtrats

Print Friendly

Nach oben scrollen