Fortschreibung Grundsatzbeschluss Radverkehr 2017 I – Meilensteine zum Radverkehr 2025 benennen

 

Antrag:

Die Stadtverwaltung entwickelt ein Gesamtkonzept für den Radverkehr für das Jahr 2025. Dabei sind folgende Bausteine zu berücksichtigen:

  • Entwurf eines Zeitplans mit konkreten Maßnahmen und Projekten, die bis 2025 anstehen bzw. sinnvollerweise auf die Agenda gehören.
  • Hierzu gehören vor allem die noch vorhandenen Lücken im Münchner Radwegenetz sowie die vielen Engstellen, die dem ständig zunehmenden Radverkehr nicht mehr gerecht werden und stets auf Kosten der Verkehrssicherheit gehen.
  • Dieses Maßnahmenpaket sollte dann im VEP-R konkretisiert werden.
  • Durch ein solches Gesamtkonzept können sich sowohl BürgerInnen als auch politische Entscheidungsträger einen Überblick darüber verschaffen, welche Meilensteine anstehen, wo es noch „Hausaufgaben“ zu erledigen gibt bzw. welche Potentiale im Radverkehr noch schlummern und umgesetzt werden müssen, und sich in den weiteren Planungsprozess einbringen. Dieser Antrag ist im Rahmen des Grundsatzbeschlusses Radverkehr 2017 zu behandeln.

 

Begründung:

Der umweltfreundliche und gesundheitsfördernde Radverkehr hat im wachsenden München eine zunehmend wichtige Aufgabe zu übernehmen. Soll die Mobilität in dieser Stadt auch in den nächsten Jahren noch gewährleistet werden, und nicht vielerorts zum Stillstand kommen, muss das Radwegenetz weiter zügig und attraktiv ausgebaut werden, um vielen Münchnerinnen und Münchnern zusätzliche Anreize zum Radfahren zu bieten. Dazu ist ein Gesamtkonzept 2025 mit klaren Maßnahmen zu entwickeln.

 

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative: Herbert Danner, Anna Hanusch, Paul Bickelbacher, Sabine Nallinger
Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen