Grüne begrüßen Ergebnisse des Bürgergutachtens zur Entwicklung der Region München

P R E S S E M I T T E I L U N G

„Eine überaus interessante Verdichtung Grüner Programmgrundsätze“ ist nach Worten von Stadtrat Paul Bickelbacher das Ergebnis des ersten Bürgergutachtens zur Entwicklung der Region München. Im Auftrag des Regionalen Planungsverbands hatten sich rund 100 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus München und den umliegenden Landkreisen mit zahlreichen Fragen zur Zukunft von Stadt und Region beschäftigt: Wachstum, Wohnen und Siedlungsentwicklung, Verkehr u.v.m. wurden diskutiert.

Paul Bickelbacher: „Die nun vorliegenden Ergebnisse des Bürgergutachtens decken sich weitgehend mit den grundsätzlichen Vorstellungen der Grünen: Die Schaffung von mehr attraktiven Bildungs- und Kulturangeboten in der Region und die Stärkung strukturschwacher Räume in Bayern sind geeignete Instrumente um die Sogwirkung der Region München abzufedern. Die Definition des Autoverkehrs als verkehrspolitisches Problem Nummer eins, und die Empfehlung, ihn in der Stadt möglichst einzuschränken, sind nahezu deckungsgleich mit der Analyse und den Vorschlägen der Grünen – rosa liste, ebenso die Forderung nach mehr tangentialen Verbindungen des Öffentlichen Nahverkehrs. Beim Wohnungsbau empfiehlt das Bürgergutachten tendenziell in die Höhe zu gehen und verstärkt Dachgärten zu bauen. Dies sind Forderungen, die wir schon seit längerem erheben – ebenso wie der konsequente Schutz der Grünflächen. Unser Fazit: Bürgergutachten gehört die Zukunft – wir brauchen mehr davon, auch für kleinräumige Fragestellungen.“

 

Print Friendly

Nach oben scrollen