Grüne – rosa liste begrüßen Staatsvertrag mit Sinti und Roma

P R E S S E M I T T E I L U N G

Große Zufriedenheit herrscht in der Stadtratsfraktion Die Grünen – rosa liste über die Unterzeichnung des Staatsvertrags zwischen dem Freistaat Bayern und dem Landesverband der Sinti und Roma. Fraktionsvorsitzende Gülseren Demirel wies darauf hin, dass die Grünen – rosa liste sich bereits vor zwei Jahren beantragt hatten, die Sinti und Roma zu unterstützen und Oberbürgermeister Reiter aufzufordern, sich bei der Staatsregierung für den Abschluss einen eben solchen Staatsvertrages einzusetzen.
Gülseren Demirel: „Was lange währt, wird endlich gut. Endlich haben die Sinti und Roma durch den Staatsvertrag eine offizielle Anerkennung ihrer Sprache, ihrer Kultur und der rassistischen Verfolgung während des Naziregimes erhalten. Der Abschluss dieses Vertrags ist ein wichtiger Schritt bei der Bekämpfung von Vorurteilen und macht Hoffnung, dass weitere Schritte folgen werden – zum Beispiel die Errichtung einer Gedenkstätte und einer kulturellen Begegnungsstätte für die Sinti und Roma, wie wir es bereits per Antrag in den Stadtrat eingebracht haben.“

 

Print Friendly

Nach oben scrollen