Grüne setzen sich für verhaftete kurdische Journalisten ein

P R E S S E M I T T E I L U N G

Grüne setzen sich für verhaftete kurdische Journalisten ein

Grünen-Fraktionschef Siegfried Benker hat sich für die Freilassung von 37 Journalisten eingesetzt, die in der Türkei unter dem Vorwand der Unterstützung einer Terroristischen Vereinigung festgenommen worden sind. Unter den Verhafteten befindet sich auch Ismail Yildiz, der im Sommer 2011 in München auf verschiedenen Veranstaltungen über die Lage in der Türkei berichtet hat und auch im Rathaus empfangen wurde, u.a. von Bürgermeister Monatzeder.

In einem Schreiben an die deutsche Generalkonsulin in Istanbul, Frau Brita Wagener, bittet Benker sie darum, “sich energisch für die Freilassung der Festgenommenen einzusetzen.“

Das Schreiben ist hier dokumentiert:

München, den 22.12.2011
An das
Generalkonsulat der
Bundesrepublik Deutschland
Frau Generalkonsulin
Brita Wagener
Istanbul
Verhaftung von 37 JournalistInnen
darunter Herr Ismail Yildiz

Sehr geehrte Frau Generalkonsulin Wagener,

mit Bestürzung musste ich zur Kenntnis nehmen, dass im Rahmen der derzeit laufenden Maßnahmen gegen die KCK 37 JournalistInnen festgenommen wurden. Bekanntlich benützt die türkische Regierung den Vorwurf der Unterstützung terroristischer Organisationen dazu, auch unliebsame und kritische Personen aus Politik, Menschenrechtsorganisationen und Presse zu observieren, bekämpfen und festzunehmen. Ziel ist es hierbei immer wieder, gerade demokratisch arbeitende kurdische Organisationen und Strukturen zu zerschlagen.

Die Festnahme der JournalistInnen, die Durchsuchung der Redaktionsräume und die Beschlagnahmung wichtiger Arbeitsmaterialien soll die unabhängige Berichterstattung über das Vorgehen der türkischen Regierung erschweren bzw. verunmöglichen.

Ich möchte Sie auf diesem Wege für die Fraktion der Grünen im Münchner Stadtrat bitten, sich energisch für die Freilassung der Festgenommenen einzusetzen. Insbesondere möchte ich Sie bitten, sich für Herrn Ismail Yildiz einzusetzen. Herr Yildiz war im Sommer diesen Jahres in unserer Fraktion in München und hat im Rahmen mehrerer Veranstaltungen über die aktuelle Lage in der Türkei berichtet. Auch wurde Herr Yildiz vom Bürgermeister der Stadt München, Herrn Monatzeder, empfangen. Wir haben Herrn Yildiz als einen engagierten Vertreter für die Bürgerrechte aller Menschen in der Türkei kennengelernt und wir sind in großer Sorge um ihn.

Mit freundlichen Grüßen

Siegfried Benker
Fraktionsvorsitzender

Print Friendly

Nach oben scrollen