Heute nicht für gestern planen 1: Sofortmaßnahmen für schnelle Lärmreduzierung in Giesing

Antrag

Zur Reduzierung der Abgas- und Lärmbelastung am Mittleren Ring in Giesing werden folgende Sofortmaßnahmen zur Verkehrslenkung und -steuerung zügig geprüft und umgesetzt:

  1. Einführung eines einheitlichen und durchgängigen Tempolimits von 50 km/h und dessen permanente Überwachung im gesamten Bereich McGraw-Graben und Tegernseer Landstraße
  2. Prüfung einer Zuflussdosierung zur Tegernseer Landstraße (McGraw-Graben) aus Richtung Süden
  3. Einbau eines lärmarmen Belags.

 

Begründung:

Seitdem im Jahr 2008 beantragt wurde, sowohl den Bau weiterer Tunnel als auch oberirdische Lösungen zu prüfen, wurde viel Zeit für Planungen und Untersuchungen verwendet. Unterdessen werden an den Messstationen weiter täglich Grenzwerte der Feinstaub- und Stickoxid-Belastung überschritten, und Bürger und EU-Behörden werden mit Ankündigungen vertröstet.

Es ist höchste Zeit für Sofortmaßnahmen bzw. die Ausweitung von Maßnahmen, die sich schnell und kostengünstig umsetzen lassen. Die Anwohnerinnen und Anwohner an den belasteten Straßenabschnitten haben ein Recht auf zeitnahe Lösungen anstatt noch einmal 15-25 Jahre – dies ist der realistische Zeithorizont – auf Tunnelbauten warten zu müssen.

Tempo 50 mit konsequenter Überwachung sollte nicht nur im McGraw-Graben sondern auch im gesamten Bereich im Ringabschnitt Tegernseer Landstraße zur Anwendung kommen. Bei Überlastungen ist zu prüfen, ob der nicht zu vermeidende Stau besser vor die Tore der Stadt verlagert werden kann, so dass weniger Anwohner beeinträchtigt werden.

Bei lärmmindernden Belägen gibt es laufend Fortschritte in der Entwicklung. Angesichts der Belastungen der Anwohner und der kostspieligen Tunnelalternativen sind die Mehrkosten von lärmarmen Asphalt zu vertreten.

 

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative:
Sabine Nallinger
Paul Bickelbacher
Anna Hanusch
Herbert Danner

Mitglieder des Stadtrates

 

Print Friendly

Nach oben scrollen