Ideenwettbewerb zur Hechtseestraße

Antrag:

Im Rahmen des geplanten städtebaulichen Wettbewerbs zur künftigen GWG-Siedlung an der Haldenseestraße sollen die Teilnehmer auch städtebauliche, verkehrsplanerische und grünplanerische Ideen für die Hechtseestraße (zwischen Bad-Schachener-Straße und Krumbadstraße), für den Kreuzungsbereich Hechtseestraße/Bad-Schachener-Straße und den Platzbereich südöstlich davon entwickeln. Dabei soll der vorhandene Baumbestand an der Hechtseestraße und im Platzbereich erhalten bleiben. Ziel ist eine verbesserte Nutzung und Aufenthaltsqualität an der derzeitigen nördlichen Fahrbahn der Hechtsee-straße für die künftigen Bewohner der neuen Siedlung und auch der umgebenden Wohnbevölkerung. Das Bebauungsplanverfahren soll dadurch zeitlich nicht verzögert werden.

 

Begründung:

Für den Bereich der Haldenseestraße soll 2015 ein städtebaulicher Wettbewerb durchgeführt werden, als Grundlage für ein baldiges B-Plan-Verfahren. Am südlichen und östlichen Rand des Planungsgebiets verläuft die durch Grünstreifen getrennte Hechtseestraße, völlig überdimensioniert für die aktuelle Verkehrsfrequenz von 5.500 Kfz pro Tag. Auch der östlich angrenzende Platz hat nur begrenzte Aufenthaltsqualität.

Durch einen ergänzenden Ideenteil im Rahmen des Wettbewerbs könnten für das künftige neue Wohngebiet der GWG zusätzliche qualitätsvolle öffentliche Räume entstehen. Der geplante Wettbewerb bietet eine gute Gelegenheit, sich mit dieser unbefriedigenden städtebaulichen Situation zu beschäftigen.

 

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative:

 

Herbert Danner

Paul Bickelbacher

Sabine Nallinger

Anna Hanusch

 

Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen