Isartal: Grüne suchen nach Interessenausgleich

P R E S S E M I T T E I L U N G

Isartal: Grüne suchen nach Interessenausgleich

Stadträtin Sabine Krieger (Fraktion Die Grünen – rosa liste) appelliert an Naturschützer und Mountainbiker, im Streit um die Nutzung der Isar-Auwälder aufeinander zuzugehen und einen Interessenausgleich anzustreben. Krieger kündigte an, dass Stadt in Abstimmung mit allen Beteiligten in den nächsten Monaten mit einer Informationsoffensive für einen sensiblen Umgang mit der schützenswerten Natur werben werden. So sei geplant, mit Schildern und Faltblättern über die seltenen Tier- und Pflanzenarten des Isartals und über einige notwendige Verhaltensregeln zu informieren. Gleichzeitig werde mit Nachdruck nach einer Alternativstrecke für die Mountainbiker gesucht.

Sabine Krieger: „Der Schutz der Auwälder im Isartal muss gewährleistet sein. Und den Bikern muss eine Möglichkeit geboten werden, ihren Sport auszuüben. Alle Beteiligten sollten sich so rasch wie möglich wieder an einen Tisch zu setzen und die begonnenen Gespräche wieder aufzunehmen. Dazu werden wir Mountainbiker und Naturschützer demnächst zu einem Gespräch einladen, um nach einer für alle akzeptablen Lösung zu suchen.”

Print Friendly

Nach oben scrollen