Kampagne gegen Zigarettenkippen

P R E S S E M I T T E I L U N G

Die Grünen – rosa liste sagen der Umweltverschmutzung durch achtlos weggeworfene Zigarettenfilter den Kampf an. Stadträtin Anna Hanusch fordert in einem Antrag, die Stadt solle eine Kampagne entwickeln, um die vielfältigen negativen Auswirkungen der Zigarettenkippen einzudämmen.
Anna Hanusch: „Die giftige Wirkung von Zigarettenkippen ist vielfach nachgewiesen. Sie enthalten nicht nur das Nervengift Nikotin, sondern die Filter bestehen aus einem Kunststoff, der sich in der Natur nur sehr langsam zersetzt und sich in Boden und Wasser und der Nahrungskette anreichert. Das Mikroplastik aus den Filtern lässt sich bereits im ewigen Eis nachweisen.
Trotzdem ist das achtlose Wegschnippen von Zigaretten für viele Raucherinnen und Raucher eine alltägliche Gewohnheit. Die Kippen sind auf der Straße, in Grünanlagen und – trotz des dort wegen der unmittelbaren Gefährdung von Kleinkindern geltenden Rauchverbots – auch auf Kinderspielplätzen massenhaft zu finden. Die Stadt sollte der Unsitte des achtlosen Wegwerfens von Zigarettenkippen daher nicht länger tatenlos zusehen und eine Kampagne entwickeln, die die Raucherinnen und Raucher für die Folgen solcher Unachtsamkeit sensibilisiert. Da rund um vorhandene Abfalleimer oft besonders viele Zigaretten auf dem Boden landen, könnte eine passende Ergänzung der Behälter eine sinnvolle Maßnahme sein.“

Print Friendly

Nach oben scrollen