Dienstag, 25. September 2018

Keine Bebauung der „Kastanienwiese“ in Obermenzing

Antrag

 

Keine Bebauung der „Kastanienwiese“ in Obermenzing

Der Stadtrat möge beschließen:

Die sog. „Kastanienwiese“ an der Ecke Alte Allee/Gustav-Meyrink-Straße wird von einer Bebauung freigehalten. Die dort im Zuge der Kindergartenoffensive geplante Kindereinrichtung wird auf dem deutlich besser geeigneten Grundstück Alte Alle/Lützowstraße verwirklicht.

Begründung:

Der massive und deutliche Ausbau der Kindergarten- und Krippenplätze ist klare Beschlusslage der Stadt München und wird von unserer Fraktion unterstützt und forciert. Jetzt jedoch hat die Stadtverwaltung ein Grundstück ausgesucht, das unseres Erachtens bei der Abwägung zwischen Baumschutz und Ausbau der Kinderbetreuungsplätze zugunsten des Baumschutzes freigehalten werden muss. Die sogenannten Kastanienwiese an der Ecke Alte Allee/Gustav-Meyrink-Straße ist mit einem alten, straßenprägenden und wertvollen Baumbestand bewachsen. Zentral steht eine Kastanie mit einem Stammumfang von deutlich mehr als drei Metern. Deshalb soll die Verwaltung auf die Bebauung dieses Platzes verzichten und einen Weg zur dauerhaften Freihaltung dieses – für eine Bebauung auch ungünstig geschnittenen – Grundstückes suchen.

Für die Verwirklichung der dringend notwendigen Betreuungseinrichtung auch für Obermenzing, soll das städtische Grundstück an der Ecke Alte Allee/Lützowstraße herangezogen werden, das auch von Teilen der Verwaltung als deutlich geeigneter angesehen wird und bereits in der engeren Wahl für die Bebauung mit dieser Kindereinrichtung gewesen ist.

Fraktion Die Grünen -rosa liste
Initiative:
Siegfried Benker

 

Print Friendly

Nach oben scrollen