Landschaftspark Freiham-Nord (I): Leuchtturmprojekt für attraktiven öffentlichen Raum im Münchner Westen

Antrag:

In den Gestaltungswettbewerb für den neu zu planenden Landschaftspark in Freiham Nord sollen – in Abstimmung mit den Vorschlägen aus dem Beteiligungsprozess – folgende Elemente integriert und in die Auslobung aufgenommen werden:

 

- Möglichkeiten von spontanen, sogenannten “flüchtigen” Freizeitaktivitäten (z.B. Boule, Schach etc.) werden geschaffen. Angebote explizit für Jugendliche werden hierbei mit integriert.

- generationsübergreifende sowie geschlechterübergreifende Fitnessangebote werden durch diverse Outdoor-Fitness- und Trimmgeräte geschaffen und ermöglichen Bewegung für jedermann und zu jeder Zeit.

- Gesprächsfördernde Sitzelemente (wie z.B. Bänke mit Tischen oder auch flexible

Sitzelemente a la Marienhof) erhöhen die Aufenthaltsqualität.

- Ein attraktiver Spielplatz schafft Raum für Kinder und ihre Begleitpersonen (Gestaltung z.B. als Wasserspielplatz oder Natur-Erlebnis-Raum*).

- Die bislang am Freihamer Weg situierten Krautgärten werden ebenso wie Gemeinschaftsgärten integriert.

 

Begründung:

Am westlichen Rand von Freiham entsteht ein etwa 55 Hektar großer Landschaftspark, von dem aus mit Fuß- und Radwegen durchzogene Grünfinger in die alten und neuen Wohngebiete führen und der aufgrund seiner Größe und Lage stadtweit bedeutend sein wird.

Mit dem Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan wurde das Baureferat beauftragt, einen landschaftsplanerischen Ideenwettbewerb für den gesamten Park inkl. Realisierungswettbewerb für den ersten Bauabschnitt vorzubereiten und die Auslobungsunterlagen dem Stadtrat zur Genehmigung vorzulegen. Der Bauausschuss hat am 11. November 2014 dieser Vorgehensweise zugestimmt.

Unser Ziel ist nun die Realisierung eines attraktiven öffentlichen Raumes, der zu den verschiedenen festen, flexiblen (temporär / saisonal) und flüchtigen (z.B. Picknicks) Nutzungen einlädt. Bereits heute vor Ort vorhandene Elemente, wie eben die oben genannten Krautgärten, werden integriert, um bestehende soziale Strukturen weiter zu nutzen.

Durch die frühzeitige Festlegung auf wettbewerbsrelevante Kriterien für die Planung des Landschaftsparks soll ein vielfältig nutzbarer öffentlicher Raum entstehen, der alten wie auch neuen Bewohnerinnen und Bewohnern einen Mehrwert in der wohnortnahen Freizeitgestaltung bietet. Dies kann in Freiham Nord, bei dem letzten großen neu zu planenden Landschaftspark, gelingen, wenn die Eckpfeiler hierfür früh genug, und damit bereits für den anstehenden landschaftsplanerischen Realisierungswettbewerb gesetzt werden.

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

 

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative:

Katrin Habenschaden

Sabine Krieger

Paul Bickelbacher

Herbert Danner

Sabine Nallinger

 

Mitglieder des Stadtrates

 

 

* https://de.wikipedia.org/wiki/Natur-Erlebnis-Raum

Print Friendly

Nach oben scrollen