LGBT Arbeit im pädagogischen Institut stärken!

Antrag

Der Stadtrat möge beschließen:

Für die Umsetzung der Maßnahmen des RBS/Pädagogischen Instituts zur Situation von lesbischen, schwulen und transgender Kindern, Jugendlichen und Eltern entsprechend der Vorlage Nr. 14-20/V01647 wird eine halbe Personalstelle zugeschaltet.

Begründung:
Das Referat für Bildung und Sport hat in der Vorlage Nr. 14-20/V01647 zur Situation von lesbischen, schwulen und transgender Kindern, Jugendlichen und Eltern eine Reihe von Maßnahmen und Planungen zur Umsetzung vorgeschlagen.
Dafür benötigt das RBS/Pädagogisches Institut Personalressourcen, um diese Maßnahmen zu koordinieren. Ansonsten wird es kaum möglich sein, die Maßnahmen umzusetzen.
Die Teilnahme am EU-Projekt mit der Aussicht auf zusätzliche Personalressourcen bei erfolgreicher Projektbewerbung steht in einem anderen inhaltlichen Zusammenhang und kann für diese Maßnahmen nicht aquiriert werden. Daher braucht es eine eigenständige Personalzuschaltung für die entsprechenden und vorgeschlagenen Maßnahmen.

 

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative:
Lydia Dietrich
Thomas Niederbühl
Dominik Krause

Mitglieder des Stadtrates

 

Print Friendly

Nach oben scrollen