Lydia Dietrich scheidet aus dem Stadtrat aus

P R E S S E M I T T E I L U N G

Stadträtin Lydia Dietrich wird zum 30.6.2018 aus dem Stadtrat ausscheiden und die Geschäftsführung der Frauenhilfe München übernehmen. Die gelernte Politologin und Krankenschwester Lydia Dietrich gehört der grün-rosa Fraktion seit 2002 an und war von 2004 bis 2012 auch deren Vorsitzende. Seit 2006 ist sie außerdem Vorsitzende der Stadtratskommission zur Gleichstellung von Frauen.
Lydia Dietrich: „Nach 16 Jahren im Stadtrat freue ich mich auf eine neue Herausforderung in dem politischen Bereich, der zu meinen großen Schwerpunkten im Stadtrat gehört. Die Frauen- und Gleichstellungspolitik begleitet mich seit 30 Jahren, hier bald beruflich tätig zu sein ist eine großartige Aufgabe.”
Die Vorsitzenden der grün-rosa Stadtratsfraktion, Gülseren Demirel und Dr. Florian Roth, bedauerten das Ausscheiden von Lydia Dietrich und hoben ihre Verdienste in vielen Bereichen der Kommunalpolitik hervor: „Lydia Dietrich hat sich in ihrer langjährigen kommunalpolitischen Tätigkeit bleibende Verdienste erworben. Ihr Engagement für die Gleichstellung von Frauen und gegen die Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Lebensweisen hat diese Stadt gerechter und menschlicher gemacht. Als Mitglied im Gesundheitsausschuss hat sie sich lange Jahre für eine moderne und solidarische Gesundheitspolitik eingesetzt und die schwierigen Umstrukturierungsprozesse des Städtischen Klinikums mit viel Fachkunde begleitet. Die grünrosa Fraktion verliert nicht nur eine auf vielen Feldern der Politik versierte Fachfrau, sondern auch eine geschätzte und diskussionsfreudige Kollegin. Als Mitglied des Bezirksausschusses Haidhausen wird sie der Kommunalpolitik aber erhalten bleiben und als Geschäftsführerin der Frauenhilfe wird sie eine weiterhin entschieden für die Rechte von Frauen kämpfen. Wir danken ihr und wünschen ihr in ihrer neuen Stellung viel Glück und Erfolg.“

 

Print Friendly

Nach oben scrollen