Mehr Schutz für Bäume V: Mehr Großbäume für München erhalten

Antrag

Die Landeshauptstadt München verbessert den Schutz ihrer Großbäume durch folgende Maßnahmen:

– Bei Fällanträgen für Bäume mit einem Stammumfang von mind. 2,50 m auf öffentlichem oder privatem Grund ist der Unteren Naturschutzbehörde ein Fachgutachten über den Zustand des Baumes vorzulegen. Bewertet das Fachgutachten den Baum als außergewöhnlich, kann er in das Verfahren zur Aufnahme in die Liste der Naturdenkmäler aufgenommen werden.
– Ist ein Baum in der Prüfphase zum Status eines Naturdenkmals, unterliegen diese Bäume automatisch – wie im Denkmalschutzverfahren schon üblich – dem Schutz eines Naturdenkmals. Die Naturdenkmalverordnung der LH München wird dementsprechend verändert.

Begründung:
In München gibt es immer weniger Großbäume. Gerade große Bäume sind jedoch für ein gutes Klima und die Artenvielfalt in der Stadt unverzichtbar. Neupflanzungen können diese Funktionen erst nach vielen Jahrzehnten in dieser Art und Weise erfüllen. Deshalb gilt es gerade die Großbäume zu erhalten. Bäume brauchen Zeit zum Wachsen – sie können nicht einfach „gebaut“ werden.

Wir bitten, wie in der Geschäftsordnung des Stadtrates vorgesehen, um eine fristgemäße Bearbeitung unseres Antrages.

Fraktion Die Grünen-rosa liste

Initiative:
Herbert Danner, Sabine Krieger, Dominik Krause, Katrin Habenschaden, Paul Bickelbacher, Anna Hanusch, Sebastian Weisenburger, Angelika Pilz-Strasser.

Mitglieder des Stadtrates

Print Friendly

Nach oben scrollen